Start NEWS Das ändert sich für Personen mit Schulden!
FINANZEN

Das ändert sich für Personen mit Schulden!

BANK_SCHULDEN_STUNDUNG_STOPP_MAHNUNG_CORONAVIRUS_WIRTSCHAFTSKRISE
(Foto: iStock)

Das Coronavirus sorgt derzeit für eine Wirtschaftskrise. Die Regierung beschließt deshalb Änderungen für Privatpersonen mit Schulden.

Eine halbe Million Österreicher sind derzeit arbeitslos und 250.000 in Kurzarbeit, das ist ein Allzeitrekord und die Zahlen sollen weiter steigen.

Am Mittwoch stellte die Regierung Maßnahmen vor, um Unternehmen zu unterstützen und somit die Wirtschaft soweit wie möglich zu stabilisieren. Doch auch bei Krediten und Schuldnern soll es Änderungen geben.

Künftig sollen auch Privatpersonen eine Stundung von Kreditraten bekommen. Das Finanzministerium verhandelt eine Lösung mit Banken, bei denen private Haushaltskredite kurz angehalten werden können. Der „Standard“ berichtet dabei über einen Zeitraum von drei Monaten, der nachher nochmals um drei weitere verlängert werden kann.

Somit würden Kredite mit drei- oder sechsmonatiger Verspätung gezahlt werden können. Das würde zurzeit 16 Prozent der Haushalte betreffen.
Die Aufschubzeit soll jedoch Verzinst werden, wie hoch diese sein wird und wie die Stundung genau abläuft ist derzeit noch unklar. Auch die Anmeldung für das Angebot wird gerade in mehreren Varianten geprüft.