Start INTEGRATION Das war der „Österreichische Integrationsgipfel DIGITAL“!
DIE NEUEN

Das war der „Österreichische Integrationsgipfel DIGITAL“!

Österreichischer Integrationsgipfel 2020 Digital (FOTO: Die Neuen)

Am Dienstag, den 15. Dezember 2020, ging der Gipfel bereits zum zweiten Mal über die Bühne – heuer erstmals in einem digitalen Setting. Mit über 1.300 VertreterInnen von mehr als 550 Organisationen aus dem ganzen Land stellte der diesjährige Gipfel einen neuen Rekord auf.

Bundespräsident Van der Bellen: „Zukunft geht nur gemeinsam!“
Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist von der Relevanz des Gipfels überzeugt. Im Rahmen seiner Video-Grußbotschaft an die TeilnehmerInnen des Gipfels stellte er klar: „Österreich ist vielfältig!“ In Anlehnung an das Motto des Gipfels „Österreich – weitergedacht“ verwies er auf die Wichtigkeit des Miteinanders – gerade in Zeiten wie diesen: „Zukunft geht nur gemeinsam: Mit dem Integrationsgipfel stellen die ,Neuen Österreichischen Organisationen‘ dafür eine breite Plattform zur Verfügung.“

Vizekanzler Kogler live beim Integrationsgipfel 2020
Der Vizekanzler der Republik Österreich, Werner Kogler, ließ es sich nicht nehmen, live zum Integrationsgipfel zugeschaltet zu sein. Neben vielen anderen wichtigen Aspekten hob Kogler vor allem die Relevanz der vier Schwerpunktthemen des Gipfels hervor: „Die Initiative des Integrationsgipfels der ,Neuen Österreichischen Organisationen‘ ist eine sehr schätzens- und unterstützenswerte. Es ist mir persönlich besonders wichtig, darauf Rücksicht zu nehmen, wie vielfältig Österreich eigentlich ist. Sie haben entsprechende neue, interessante und vertiefende Zugänge – wir würden uns freuen, wenn wir weiterhin im Austausch bleiben und von allen diesen Schwerpunkten, die Sie heute behandeln, profitieren können.“

AK-Präsidentin Anderl: „Krise hat Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten verstärkt!“
Die Präsidentin der Arbeiterkammer, Renate Anderl, freute sich ebenso über die gelungene Umsetzung des Gipfels und rekurrierte gleichzeitig auf die Probleme und Schwierigkeiten durch die COVID-19-Pandemie, denen gerade Menschen mit Migrationshintergrund ausgesetzt sind: „Der Integrationsgipfel ist eine wichtige Plattform für den Austausch über das weite Themenfeld Integration. Ich bin daher sehr froh, dass er auch heuer, in diesem außergewöhnlichen Coronajahr, stattfindet, denn gerade die Krise hat Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten verstärkt – auch für Menschen mit Migrationshintergrund.“

Initiator Schosche: „Es geht um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft!“
Initiator und Projektleiter Dino Schosche unterstrich in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit des Gipfels und die Notwendigkeit der Vernetzung und Zusammenarbeit: „Beim Integrationsgipfel geht es nicht um links, Mitte oder rechts, es geht nicht um Regierung oder Opposition und auch nicht nur um zwei Millionen Mitbürgerinnen und Mitbürger mit internationaler Geschichte. Es geht um alle Menschen in diesem Land, denn die Themen Migration, Integration und Teilhabe betreffen uns alle. Weil wir alle nur eine, nämlich eine gemeinsame Zukunft haben.“

Quellen und Links:

www.neueorganisationen.at