Start Ukraine-Krise
UKRAINE-KRISE

Dritter Weltkrieg? Russland warnt vor NATO-Aufnahme Kiews

(FOTO: EPA-EFE/ SERGEY DOLZHENKO)

Ein NATO-Beitritt der Ukraine könnte zum dritten Weltkrieg führen, erklärte der Vizesekretär des Sicherheitsrats der Russischen Föderation, Alexander Wenediktow, heute Morgen für die russische Nachrichtenagentur TASS.

“Kiew ist sich bewusst, dass ein solcher Schritt eine sichere Eskalation hin zu einem dritten Weltkrieg bedeutet”, sagte Wenediktow für die TASS. Zudem wiederholte Wenediktow den Standpunkt Russlands, dass der Westen durch die Hilfe für die Ukraine „eine direkte Konfliktpartei“ im Krieg in der Ukraine sei.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte zuletzt mit der Forderung eines NATO-Beitritts im Eilverfahren für Überraschung gesorgt. Dies erfolgte unmittelbar nach der Feier in Moskau, bei welcher der russische Präsident Vladimir Putin die offizielle Aufnahme von vier besetzten ukrainischen Regionen in die Russische Föderation verkündet hatte, berichtet der kroatische „Vecernji list“.

Bei der UNO-Generalversammlung am Mittwoch in New York haben drei Viertel der UNO-Mitglieder, d.h. 143 von insgesamt 193 Staaten, für die UNO-Resolution gestimmt, mit der Russlands Annexion als ungültig erklärt wird. Damit wird die internationale Isolation Russlands weiter verstärkt.

Nur vier Länder stimmten gemeinsam mit Russland gegen die UNO-Resolution: Syrien, Weißrussland, Nordkorea und Nicaragua. Fünfunddreißig Länder, einschließlich des russsichen stategischen Partners China, enthielten sich der Stimme, die restlichen Länder nahmen an der Abstimmung nicht teil.

Wie finden Sie den Artikel?