Start Politik
UKRAINEKONFLIKT

Ehemaliger britischer Botschafter: Putin wird Konflikte am Balkan lostreten

Kosmo-Putin
(FOTO: EPA-EFE/MIKHAIL KLIMENTYEV / KREMLIN POO, Wikimedia)

Der russische Präsident Wladimir Putin werde “für verstärkte Unruhen” im Westen sorgen, falls er sich in der Ukraine mit immer größeren Problemen konfrontiert sieht, meint der ehemalige Botschafter des Vereinigten Königreichs in Russland, Sir Roderic Lyne.

“Ich denke, dass er den Versuch unternehmen wird, mehrere Konflikte am Balkan zu entfachen. Genauso könnten wir eine erhöhte Aktivität Russland im Fernen Osten und Nordafrika erleben“, sagte Lyne in einem Interview für Sky News.

Der ehemalige Diplomat meinte außerdem, dass das russische Staatsoberhaupt „zu einem bestimmten Zeitpunkt“ eine Art Waffenstillstand im Gegenzug für die Anerkennung der Annexion der Krim und der vier Regionen um Donezk und Luhansk anbieten werde.

“Ich glaube, dass er eine Reihe von Taktzügen anwenden wird, während sich die Situation für die russischen Truppen in der Ukraine immer weiter verschlimmert”, so Lyne.

Außerdem glaubt der ehemalige britische Diplomat, dass Putin von der Ukraine „völlig besessen“ sei und an einen Sieg glaube. „Tatsächlich ist kein Ende in Sicht. Es geht nicht nur um die letzten sechs Monate. Dieser Krieg dauert bereits seit achteinhalb Jahren an, und Putin ist von der Ukraine völlig besessen“, meint der Brite.

Wie finden Sie den Artikel?