Start LIFESTYLE Einzelkinder gehen häufiger fremd!
STUDIE

Einzelkinder gehen häufiger fremd!

FOTO: iStockphoto

Eine aktuelle Studie besagt, dass die Mehrheit der Fremdgeher Einzelkinder sein soll. Der Grund: Sie streben nach Aufmerksamkeit!

Eine britische Dating-Website (Illicit Encounters), die dazu dient, verheirateten Menschen außereheliche Affären zu ermöglichen, analysierte ihre Nutzer und fand eine signifikante Gemeinsamkeit. Ganze 34 Prozent der registrierten Nutzer sind Einzelkinder.

LESEN SIE AUCH: Körpersprache: Daran merkst du, dass er fremdgeht!

  

Unsere Körpersprache sagt mehr über uns aus, als wir vielleicht vermuten. So kann man an ihr angeblich auch ablesen, ob der Partner einem untreu war.

 

Das könnte laut Experten daran liegen, dass Einzelkinder in ihrer Kindheit oft das Gefühl von starker Einsamkeit verspüren, welches sie auch in ihren zukünftigen Beziehungen verfolgt. Somit lassen sich Einzelkinder eher auf Affären ein, wenn sie sich von ihrem Partner vernachlässigt fühlen.