Start Politik Ende der Gratis-Corona-Tests: Das sagt jetzt Nehammer
SCHLUSS, AUS, ENDE!

Ende der Gratis-Corona-Tests: Das sagt jetzt Nehammer

GURGELTESTS_KARL_NEHAMMER
(FOTO: BKA/Jakob Glaser, BIPA/Robert Harson)

Nach der Impfpflicht wird auch die Teststrategie erneut heiß diskutiert. Am Mittwoch soll es beim Corona-Gipfel weitere Entscheidungen geben.

Die Stimmen, die ein Ende der Gratistests fordern, werden immer mehr. Vergangene Woche forderten die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer (SPÖ) ein Überdenken der Gratis-Corona-PCR-Tests.

Auch medizinische Vertreter meinen, dass die Tests in Österreich nicht sinnvoll seien. “Es gibt Bereiche wo das Testen wichtig ist, etwa bei vulnerable Gruppen oder bei symptomatischen Personen. Das breite Testen asymptomatischer Personen bringt aber keinen Mehrwert”, sagt Tirols Ärztekammer-Präsident Artur Wechselberger in einem Interview gegenüber der “ZiB2”.

Nehammer für kostenpflichtige Tests:

“Wir sind in Regierungsverhandlungen darüber, sie abzuschaffen”, sagt Bundeskanzler Karl Nehammer. Noch ist unklar, ab wann die Tests kostenpflichtig sind und ob sie dann für alle – Geimpfte und Ungeimpfte – zu zahlen sind. Bis Ende März bleiben die Tests definitiv gratis.

Wien will Gratistests beibehalten:

Wien will weiterhin an die kostenlosen Tests festhalten bis es zum Pandemie-Ende kommt. Denn: “Die Quarantäne der Arbeitenden kostet uns ein Vielfaches”, erklärte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker gegenüber Ö1. Außerdem bleiben in den Schulen die zwei PCR-Tests pro Woche erhalten, so das Bildungsministerium.

“Das Testen und damit Erkennen der Infektionen ist in einer Epidemie eine der zentralen Tugenden. Wir erkennen die Epidemie, wir können Menschen, die in Quarantäne sind, nur freitesten, wenn wir sie auch testen können. Wir können 3G am Arbeitsplatz nur realisieren, wenn man auch Testen kann”, erklärt Hacker.

Quelle: Heute-Artikel

Vorheriger ArtikelKOSMO verlost 1×2 Tickets für das Theaterstück “Balava”
Nächster ArtikelContact Tracing komplett zusammengebrochen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!