Start Aktuelles
STROM SPAREN

Energie sparen: Das sind unsere Tipps!

(Foto: iStock/jirkaejc)

Preiserhöhungen und ein immer teurer werdendes Leben bereiten immer mehr Österreicherinnen und Österreichern große Probleme. Bereits 14 Prozent der Bürgerinnen und Bürger können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen.

Im August lag die Inflation Schätzungen zufolge bei 9,1 Prozent. Sie stagnierte nach einem konstanten Wachstums erstmals seit 12 Monaten, trotzdem auf einem sehr hohen Niveau.

Eine Umfrage des österreichischen Einzelhandelsverbandes zeigt, dass 83 Prozent der Österreicher über die steigenden Preise besorgt sind.

Kleine Tricks, große Wirkung

Aus diesem Grund haben wir 10 Tipps ausgearbeitet, die Ihnen helfen, Geld zu sparen!

  • Beim Kauf von Elektrogeräte Energieklasse A wählen

Bei den Elektrogeräten gibt es Effizienzklassen A bis G. Verzichten Sie auf Geräte der Klassen G bis A und kaufen Sie nur A+ bis A+++. Die Investition lohnt sich. Diese Geräte sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, doch mit den steigenden Energiepreisen zahlt es sich in kürzester Zeit aus.

  • Stanbdy-Modus nicht benutzen

Statt auf den Standby-Modus, schalten Sie ihren Fernseher lieber komplett aus. Das gilt auch für andere Elektrogeräte wie z.B. den PC Monitor. Denn “Stand by” kostet Strom und frisst Geld.

Sie können die Stromkabel sicherheitshalber auch aus den Steckdosen ziehen. Im Fall der schaltbaren Steckdosen, können sie allen angeschlossenen Geräten mit einem einzigen Knopfdruck ausschalten.

  • Wäsche stromsparend waschen

Bei modernen Waschmaschinen können Sie die Wäsche schon bei 40° C waschen. Statt einem Trockner, können sie die Wäsche an der Luft kostenfrei trocknen. Ökoprogramme sparen ebenfalls Wasser und Strom. Eine Vorwäsche braucht man nur in den seltensten Fällen.

  • Wasserkocher statt Herd

Elektrischer Wasserkocher benötigt weniger Energie als der Topf auf dem Herd. Sie können mit dem Wasserkocher sowohl Tee, als auch Pasta zubereiten.

  • Licht ausschalten, wenn Sie den Raum verlassen

Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie denn Raum verlassen. Zudem ist es weniger sinnvoll, den gesamten Wohnraum zu beleuchten. Schalten Sie nur in den Räumen das Licht an, in denen Sie es wirklich benötigen.

  • Led-Birnen benutzen

Außerdem: LED-Birnen sind eine energiesparende Alternative. Normale Glühlampen nutzen nur fünf Prozent ihrer Energie für die Lichterzeugung. Bei der Nutzung der Energiesparlampen, können Sie ihren Energiebedarf für Licht um bis zu 90 Prozent senken.

Wie finden Sie den Artikel?