FAC 2018: Chöre aus Ex-Jugoslawien kommen nach Wien

ANKÜNDIGUNG

FAC 2018: Chöre aus Ex-Jugoslawien kommen nach Wien

724
Chöre
FOTO: zVg.

Zum bereits dritten Mal bringt das Festival der alternativen Chöre (FAC) – gegründet vom Hor `29. Novembar` aus Wien – selbst organisierte und aktivistische Chöre zusammen.

Am 25. und 26. Mai 2018 – jeweils ab 20:00 Uhr – könnt ihr im Festsaal im Ernst Kirchweger Haus ein wahres Spektakel erleben.

In den letzten Jahren hat die Szene an selbst-organsierten Chören in Wien (und darüber hinaus) starke Zuwächse erlebt. Die unabhängigen Gesangskollektive sind eine musikalische und politische urbane Kultur geworden, die sich gleichermaßen Partizipation und kultureller Offenheit verschreibt.

Das FAC dient seit Jahren als Brennpunkt dieser Szene – hier präsentieren sich sowohl die aktuellen wie altbewährten Chor-Ideen aus Wien, als auch internationale Gäste. Während des zweitägigen Festivals wird über den eigenen Tellerrand geschaut, die eigene Arbeit hinterfragt und erweitert sowie nach neuen Formen der Präsentation, Intervention und der musikalischen Entwicklung gesucht. Mit dabei sind dieses Jahr Chöre aus Wien sowie aus dem ehemaligem Jugoslawien (Naša Pjesma aus Belgrad/Serbien, Kombinatke aus Ljubljana/Slowenien) und Polen (Krakowski Chór Rewolucyjny aus Kraków).

Das Ziel des FAC ist es diesen Gesangskollektiven einerseits eine Plattform zum Austausch zu bieten, und andererseits dem Publikum geballt zu zeigen, wie divers, brisant und musikalisch einzigartig die Idee des gemeinsamen, selbst-verwalteten und aktivistischen Singens sein kann.

Chöre
FOTO: zVg.

Sa, 26. Mai 2018 Einlass 19:30 Uhr – Beginn 20:00 Uhr
LINEUP: Naša pjesma, Kombinat Ženski Pevski Zbor, Krakowski Chór Rewolucyjny, HOR ’29 Novembar‘

Naša pjesma
Naša pjesma ist ein antifaschistischer Chor aus Belgrad, der Partizan*innen-, Revolutions- und Massenlieder singt. Er gibt sich nicht mit der Gegenwart zufrieden.
Info: https://www.facebook.com/hornasapjesma/

Kombinat Ženski Pevski Zbor
Kombinat is a female choir that was officially born on the Resistance Day, April 27, 2008. April 27 is a state holiday in Slovenia. It was formerly known as the Liberation Front Day (dan Osvobodilne fronte); it marks the establishment of the Liberation Front in Slovenia in 1941. The idea to start a choir that sings revolutionary tunes from all over the world in original languages started at a bachelorette party of one of our members. Kombinat’s members are from all over the country and have versatile professions – pre-school teachers, high school teachers, lawyers, social workers, archaeologists, biologists, secretaries, accountants, students, there’s a magnificent singer-songwriter among us, journalists, economists, academics… the list goes on and on…
Info: https://www.facebook.com/Kombinatke/

Krakowski Chór Rewolucyjny
Seit 2012 entdecken wir alte Revolutions-, Frauen- und ArbeiterInnenlieder wieder und kreieren neue. Diejenige, die vom Elend und Not erzählen, aber auch solche, die eine bessere, gemeinsam erkämpfte und aufgebaute Welt loben.
Info: https://www.facebook.com/KaChaeR/

HOR ’29 Novembar‘
HOR ´29 NOVEMBAR‘ besteht aus Plänen, Rezepten, Regeln, Programmen, Konzerte, Proben, Zusammensetzen, Trinken, Feiern und permanentes Andenken dessen was noch kommen kann. Es sind selbst- und kollektive Anordnungen von Verhaltensweisen bestimmter Anzahl von Menschen. Dieser Anzahl ist nicht festgelegt, kann sich ändern und ist auch in der Grundauffassung verankert. Wir sind ein offenes Kollektiv wo jeder und jede mitsingen kann. Voraussetzung natürlich, dass man und frau sich auf so einen Prozess einlässt …

Gesungen wird in mehreren Sprachen und das Repertoire wächst ständig. Besonderes Gesangstalent ist keine Voraussetzung, wichtig ist die Lust am gemeinsamen Singen von Revolutions-, Arbeiter*innen- und Partisan*innen-Liedern sowie am Mitwirken bei verschiedenen sozialen und politischen Projekten und Initiativen.

HORbar macht sich der Chor überall: auf der Straße, in der U-Bahn, in Kneipen, Galerien, Rathäusern, Clubs, im Theater… und auf dem Festival Alternativer Chöre.

Info: https://hor29n.wordpress.com/