„Falsche Getränke“: 60.000 Euro Strafe für Kroatien

WM 2018

„Falsche Getränke“: 60.000 Euro Strafe für Kroatien

26857
Kroatien-Geldstrafe-falsche-Getränke
(FOTO: HNS)

Teile diesen Beitrag:

Die Fifa geht rigoros gegen „nicht autorisierte Produkte“ am Spielfeld vor. Dies mussten nun auch die „Vatreni“ am eigenen Leib erfahren.

Da die kroatischen Kicker „falsche“ Getränke am Spielfeld präsentierten, muss der kroatische Fußballverband nun eine Geldstrafe in der Höhe von 60.000 Euro zahlen.

Diese Entscheidung traf die Disziplinarkommission der Fifa aufgrund der Szenen vor der Verlängerung im WM-Achtelfinale gegen Dänemark. Bei den Getränken handelte sich um Produkte, die nicht von offiziellen Turniersponsoren stammen.

Verwarnung für Subašić
Vor dieser Entscheidung wurde bereits der kroatische Goalkeeper Danijel Subašić verwarnt, da er öffentlich eine „persönliche Botschaft“ auf seinem T-Shirt zeigte. Er trug ein Leiberl mit der Aufschrift „Forever“ und der Nummer 24, sowie ein Foto seines verstorbenen Jugendfreundes Hrvoje Ćustić.

Subašić erklärte, dass er dieses dieses T-Shirt in Gedenken an seinen ehemaligen Teamkollegen seit zehn Jahren bei jedem Fußballspiel trage.

Teile diesen Beitrag: