Start Infotainment Kurios Frau verbrennt aus Angst vor Corona Bargeld
ÜBERREAGIERT?

Frau verbrennt aus Angst vor Corona Bargeld

Burning money - 100 Euro banknotes on fire
(FOTO: iStock)

Eine ältere Dame aus Jerusalem wollte eine große Summe an Bargeld aus Angst vor dem Coronavirus desinfizieren. Diese gingen aber in Flammen auf.

Israel: Weil eine Frau große Angst hatte, sich über das Bargeld ihrer Hausbewohner mit dem Coronavirus zu infizieren, hat eine Hausverwalterin rund 2.900 Euro unabsichtlich verbrannt. Die 74-Jährige habe die Geldscheine mit flüssigem Bleichmittel, in eine Schale gelegt und anschließend in die Mikrowelle gestellt. Sie wollte so das ganze Geld infizieren, doch diese gingen in Flammen auf.

“Ich fühle mich sehr schuldig, weil es nicht mein Geld ist und ich eine ehrliche Bürgerin bin, die noch niemals Geld zerstört hat”, so die Frau. Daraufhin habe sie rund 70 Geldscheine an die Bank gebracht. Die Bank-Mitarbeiterin habe diese genauestens untersucht und festgestellt, dass das Bargeld echt sei. Die Bank habe sich entschieden, der Klientin das gesamte Geld zu ersetzen.

“Es ist überflüssig zu sagen, dass Geldscheine in Israel Eisenfäden enthalten, die in der Mikrowelle Flammen auslösen können.”, sagt Bargeld-Abteilungsmitarbeiter Amir Spernowitsch zu RTL. Die Wahrscheinlichkeit sich an Geld anzustecken, ist sehr gering. “Aber wir hatten noch keinen Fall, bei dem die Banknoten gekocht worden sind.”

Quelle: RTL-Artikel

Vorheriger ArtikelLockdown za sve i obavezna vakcinacija: Ovo su nova korona pravila
Nächster ArtikelKann man bei einem Blackout noch auf das Internet zugreifen?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!