Start News Panorama
RÜHRENDES VIDEO

Gastarbeiter-Schicksal: Herzzerreißender Abschied von der Familie (VIDEO)

Kosmo-Abschied-Deutschland
(FOTO: Facebook/Screenprint)

Eine Videoaufnahme des emotionalen Abschieds eines in Deutschland lebenden Gastarbeiters von seiner Familie löst emotionale Kommentare vieler User am Balkan, die sich mit dem Schicksal der getrennten Familie identifizieren können.

Obwohl das Leben im Westen in den Ländern am Westbalkan weitgehend idealisiert wird, gibt es auch das Sprichwort: Geld ist nicht alles. Dass das Gastarbeiter-Leben fern von der Heimat und getrennt von der Familie kein Honiglecken ist, liegt wohl auf der Hand.

Das verdeutlicht die Aufnahme eines Gastarbeiters, der nach dem langersehnten Sommerurlaub in der Heimat wieder zurück nach Deutschland fahren und sich von seiner Familie verabschieden muss.

“Mein Herz ist zerrissen, aber ich muss weg”, heißt es in dem TikTok-Video, das den rührenden Abschied des Gastarbeiters von seinen Familienmitgliedern zeigt, die ihre Trauer nicht verbergen können. Viele im Ausland beschäftigten sogenannten Gastarbeiter könnten wohl ähnliche Aufnahmen aus ihrem Leben teilen, und auch auf Facebook, wo das Video emotionale Reaktionen der User auslöste, finden sich zahlreiche Kommentare.

“Gute Reise und hoffentlich bist du bald wieder mit deinen Liebsten vereint“, „Das ist tieftraurig, ich habe fünf Jahre lang auf die gleiche Art von meinem Mann Abschied nehmen müssen, aber Gott sei Dank ist er seit ein paar Tagen wieder zurückgekehrt – für immer“, “Ich weiß genau, wie sie sich fühlen, ich habe mich vor ein paar Tagen von meinen Eltern und meinem Bruder verabschiedet. Wenn ich das sehe, fange ich zum Weinen an”, “Jedes Mal, wenn ich wieder nach Frankreich aufbrach, musste ich weinen, obwohl meine Kinder schon erwachsen sind. Dort war ich physisch, in Gedanken war ich bei ihnen in Serbien. Und erst als ich nach Serbien zurückkehrte, um bei meinen Kindern und Enkelkindern zu sein, fand ich meinen Frieden”, schreiben die „Gastarbeiter“ mit ähnlichen Schicksalen.

Wie finden Sie den Artikel?