Start Aktuelles
Schiesserei in Wien

Großer Polizeieinsatz nach Schießerei im Wiener Park

Symbolbild. iStock/FotoGablitz
Symbolbild. iStock/FotoGablitz

Eine Schießerei am Samstag auf Sonntag löste in Wien einen Polizeieinsatz aus.

Zeugen gaben am Notruf an, dass sich eine Männergruppe im Sachsenpark aufhalte und einer mit einer Pistole in die Luft geschossen haben soll. Diese berichteten zudem, dass diese Aktion Applaus von den anderen Anwesenden hervorrief. 

Die alarmierten Polizisten konnten die Gruppe antreffen und den Sachverhalt feststellen. Einer der Männer, ein türkischer Staatsangehöriger, soll unter Beifall der anderen mit einer Schreckschusspistole mehrere Schüsse in die Luft abgegeben haben. Verletzt soll dadurch niemand geworden sein.
Die Schreckschusspistole, als auch Munition, konnten im Fahrzeug eines 20-jährigen Mannes sichergestellt werden. Die Beamten sprachen ein vorläufiges Waffenverbot aus.

Bei einem anderen Mann konnten außerdem verbotene pyrotechnische Gegenstände sichergestellt werden. Die zehn Männer, türkische und österreichische Staatsangehörige, müssen mit mehreren Anzeigen rechnen.

Niemand wurde verletzt.

Wie finden Sie den Artikel?