Start Community Hanuma kocht „Ramazan Pidesi“ – Türkisches Fladenbrot
REZEPT

Hanuma kocht „Ramazan Pidesi“ – Türkisches Fladenbrot

FOTO: Screenshot

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Unsere Leser versorgt sie alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal zeigen wir euch, wie man „Ramazan Pidesi“, das türkische Fladenbrot zaubert!

„Pide“ ist das türkische Pendant zum bosnischen Fladenbrot „Lepinje“. Das Ramazan-Pide gibt es in der Türkei immer kurz vor dem Fastenbrechen zu kaufen. Das ist eine Tradition, die sich hartnäckig hält. Merkmale dieses Brotes sind die runde, längliche oder ovale, flache Form, das Würfel- oder Rautenmuster und der Sesam oder Kümmel obendrauf. Dieses Pide ist groß und schön saftig und kann auch aufgeschnitten und befüllt werden.

LESEN SIE AUCH: Hier Headline der Geschichte

  

Elma Pandžić ist Foodbloggerin, aber keine gewöhnliche! Ihre Follower verzückt die gebürtige Bosnierin in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

 

Zutaten:
1 kg Mehl
3 gestr. TL Salz
2 EL Olivenöl
670 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
1 Würfel Frischhefe oder 2 Pkg Trockenhefe

Zum Bestreichen:
1 Eigelb
1 EL Milch
1 EL Olivenöl
1 TL Zucker

Zum Bestreuen:
Schwarzkümmel, Sesam

Zubereitung:

  • Vermischt das Mehl mit dem Salz in einer Rührschüssel und fügt das Olivenöl hinzu.
  • Löst die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auf und gebt die Mischung zum Mehl.
  • Verarbeitet alles zu einem kompakten, etwas feuchteren Teig. Das könnt ihr per Hand oder mit der Küchenmaschine machen und knetet ruhig so lange es geht. Dabei solltet ihr nur so viel Mehl verwenden, wie im Rezept aufgeführt.
  • Den Teig in einer leicht befetteten Schüssel und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Den Backofen auf 250°C O/U Hitze vorheizen und ein großes Backofenblech mit Backpapier auslegen.
  • Das Backpapier bemehlen und darauf den gegangenen Teig geben, der nicht mehr geknetet wird.
  • Auch von oben etwas bemehlen und dann mit den Händen so lange flach drücken bis ein großer 1-2 cm dicker Fladen entsteht.
  • Ihr könnt den Teig auch in zwei Teile teilen und zwei kleinere Fladen machen. Diese sollten dann in zwei Blechen und nicht in einem gebacken werden.
  • Dann deckt ihr den Fladen ab und lasst ihn 10-15 min gehen.
  • Bestreicht ihn mit einer Mischung aus: 1 Eigelb, 1 TL Zucker, 1 EL Milch und 1 EL Olivenöl.
  • Drückt mit den Fingerspitzen das typische Muster in die Oberfläche und bestreut ihn nach Wunsch mit Sesam oder Schwarzkümmel.
  • Der Fladen wird ca. 13-16 min (je nach Dicke und Größe) bei 220°C O/U Hitze gebacken, bis er goldgelb ist. Die zwei kleineren Fladen brauchen etwas weniger Zeit im Backofen (zwischen 10 und 13 min). Wickelt ihn danach in ein sauberes Küchentuch. Serviert das Fladenbrot lauwarm.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!