Start Infotainment Lifestyle
REZEPT

Hanuma kocht traditionellen Okraschoten-Eintopf „Bamya“

(FOTO: Hanuma kocht)

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Okraschoten (Bamya) sind ein Lebensmittel, das seit Jahrhunderten in der Küche und Medizin verschiedener Kulturen verwendet wird. Sie sind ein uraltes Superfood, eine tropische Pflanze aus der Hibiskus-Familie und sind über den Norden Afrikas in die Länder des Mittelmeers gelangt. Man schätzt, dass sie seit ca. 3500 Jahren in der Ernährung eingesetzt werden, da sie reich sind an Vitamin C, K und Folsäure. Außerdem enthält die Okraschote Ballaststoffe, die wichtig sind für eine gesunde Verdauung. Bamya ist auch ein Bestandteil der traditionell bosnischen Küche, vor allem im Eintopf. Wenn ihr sie auf die richtige Weise zubereitet, wird euch der Eintopf vom Hocker hauen und euer Magen wird es euch danken.

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kalb- oder Jungrindfleisch (nicht zu mager)
50 g getrocknete Okraschoten oder 250 g Okraschoten aus dem Glas
500 ml Wasser für die Okraschoten
300 ml Wasser für den Eintopf
ein Schuss Zitronensaft
2 kleinere Zwiebeln
3 TL Knoblauchpaste oder 3 Knoblauchzehen
3 Karotten
200 g Tomatensugo/Tomatensauce
1 Rinderbrühewürfel
Salz, Pfeffer, Vegeta (selbstgemacht oder „natur“-Variante)

Zubereitung:
Falls ihr Okraschoten aus dem Glas verwendet (gibt es im türk. Lebensmittelgeschäft zu kaufen), entfällt das Kochen der Schoten. Sie werden am Ende zum fertigen Eintopf hinzugefügt.

Getrocknete Okraschoten im klassischen Topf
Zieht die kleinen, trockenen Okraschoten vom Faden herunter. Gebt sie in einen Topf, zusammen mit 500 ml Wasser und einem Schuss Zitronensaft. Kocht alles zusammen auf, reduziert die Hitze auf Stufe 5 von 9 und kocht die Schoten bei geschlossenem Deckel ca. 25 min, bis sie weich sind und sichtbar größer. Seiht die Okraschoten ab. Stellt sie zur Seite, da wir sie erst später wieder brauchen. 

Getrocknete Okraschoten im Multikocher
Zieht die kleinen, trockenen Okraschoten vom Faden herunter. Gebt sie in den Topf, zusammen mit 500 ml Wasser und einem Schuss Zitronensaft. Wählt die 2. Druckstufe aus und achtet darauf, dass das Druckauslassventil geschlossen ist. Wählt 8 min und Start. Danach lasst ihr den Dampf per Druckauslassventil entweichen und seiht die Okraschoten ab. Stellt sie zur Seite, da wir sie erst später wieder brauchen.

Klassischer Topf:
1) In einem Topf erhitzt ihr genügend Öl und schwitzt darin die Zwiebel- und Karottenwürfel an. Fügt die Knoblauchpaste und das Fleisch hinzu.

2) Fügt das Tomatensugo und Wasser hinzu und rührt sorgfältig um.

3) Alles kurz aufkochen auf höchster Stufe, Hitze reduzieren und auf Stufe 4-5 von 9 ca. 1 Stunde kochen, bis das Fleisch zart ist. Danach fügt ihr die Okraschoten, die Gewürze und den Rinderbrühewürfel hinzu und köchelt alles zusammen noch ca. 5-10 min.

Multikocher:
1) Im Topf und auf der Stufe „Anbraten“ erhitzt ihr genügend Öl und schwitzt darin die Zwiebel- und Karottenwürfel an. Fügt die Knoblauchpaste und das Fleisch hinzu.

2) Fügt das Tomatensugo und Wasser hinzu und rührt sorgfältig um.

3) Wählt die 2. Druckstufe und achtet darauf, dass das Druckauslassventil geschlossen ist. Wählt 25 min und Start. Danach lasst ihr den Dampf per Druckauslassventil entweichen

4) Wählt die Stufe Anbraten (wir brauchen kurz noch etwas mehr Hitze), fügt die Okraschoten hinzu, die Gewürze und den Rinderbrühewürfel und köchelt alles zusammen noch ca. 3-5 min.

Tipps:
a) Normalerweise wird der Eintopf durchs Kochen von Haus aus etwas sämiger und gulasch-ähnlich. Sollte er euch dennoch zu flüssig sein, könnt ihr mit Speisestärke nachhelfen: einfach 2-3 TL Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser vermischen und einrühren.

b) Serviert den Eintopf am besten in Tonschalen oder Schüsseln, zusammen mit einem Stück Zitrone und bestreut ihn mit frischen Kräutern (z.B Schnittlauch und Petersilie).

Wie finden Sie den Artikel?