Hello, Olà, Bonjour – Erweitere dein Wissen mit einer Sprachreise ins Ausland

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Hello, Olà, Bonjour – Erweitere dein Wissen mit einer Sprachreise ins Ausland

327
Sprachreisen
FOTO: iStockphoto

Eine Sprache leben und lernen – Das ist die Quintessenz einer Sprachreise. Dabei lernst du über einen längeren Zeitraum intensiv eine Fremdsprache und brichst aus deiner gewohnten Lernumgebung heraus. Laut dem Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter e.V. haben sich im Jahr 2017 alleine in Deutschland ca. 145.000 Menschen für eine Sprachreise entschieden. 

Gute Gründe für eine Sprachreise gibt es viele. Wir haben für dich die drei wichtigsten Vorteile zusammengefasst:

  • Durch kulturellen Austausch den eigenen Horizont erweitern

Eine Sprachreise bietet dir weit mehr als nur Vokabeln und Grammatik aus dem Lehrbuch. Durch das Eintauchen in ein fremdes Land lernst du nicht nur die Sprache, sondern auch die Menschen kennen. Du überwindest schnell deine Vorurteile und wirst offener gegenüber neuen Kulturen. Außerdem hast du die Chance, internationale Freundschaften fürs Leben zu schließen und ein Netzwerk auf der ganzen Welt aufzubauen.

  • Bereicherung für deine Persönlichkeit

Durch eine Sprachreise verbesserst du nicht nur dein Sprachniveau, sondern du entwickelst dich auch weiter. Du triffst eigene Entscheidungen und wirst deutlich selbstbewusster im Umgang mit der Sprache und deinen Mitmenschen. Auch deine Gesundheit profitiert vom Erlernen einer neuen Sprache, denn Studien zufolge verbesserst du nachhaltig deine Gedächtnisleistung.

  • Pluspunkte für deinen Lebenslauf

Fremdsprachen sind heutzutage in kaum einem Beruf mehr wegzudenken. Eine Sprache zu lernen ist daher eine Investition in deine persönliche Zukunft. Mehrsprachigkeit wirkt sich positiv auf die Karrierechancen aus, denn es zeigt Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und sehr gute kommunikative Fähigkeiten. Eine Sprachreise macht sich also ohne Zweifel gut in deinem Lebenslauf und macht die Bahn frei für eine erfolgreiche, internationale Karriere.

Doch welche Sprache lernt man im Ausland am besten? Natürlich sind dir hier keine Grenzen gesetzt. Hier als Inspiration für dich die beliebtesten Sprachen bei Sprachreisenden:

  • Englisch

Mit 340 Millionen Muttersprachlern ist Englisch eine Weltsprache und bei Sprachreisenden am Beliebtesten. Ob im Beruf oder im Urlaub, Englisch ist heutzutage zur globalen Verständigung unentbehrlich. Es gibt zahlreiche Länder, in denen du eine Englisch-Sprachreise unternehmen kannst, um dort deine Sprachkenntnisse zu verbessern und gleichzeitig die Kultur der Einheimischen entdecken kannst. Das sind die Top 5 Reiseziele zum Englisch lernen:

-England: Theater, Tea Time und Pubs – Englisch zu lernen im Geburtsort der englischen Sprache ist äußerst beliebt. Vor allem die britische Metropole London lockt mit seinen zahlreichen Attraktionen wie etwa der Royalen Familie, dem lebedigen Nachtleben und der multi-kulutrellen Umgebung. Doch auch wer sich nach etwas mehr Ruhe Natur sehnt wird in England fündig: Küstenorte wie Bournemouth und Brighton sind sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt. Für kleine und traditionell englische Orte sind Städte wie Oxford, Cambridge oder auch Bristol sehr empfehlenswert.

-USA: Von New York bis San Francisco – in den USA kann die Wahl des perfekten Kursorts für eine Sprachreise kann schön schwer fallen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass Land mit so vielen unterschiedlichen Städten überzeugen kann. Zu den Dauerbrennern gehören natürlich New York, Los Angeles und Miami. Doch auch kleine Städte wie etwa San Diego, Chicago, Boston und auch das Politzentrum Washington DC eignen sich perfekt, um das American English zu erlernen.

-Kanada: Kaum ein anderes Land hat eine bessere Fusion zwischen Großstadt- und Landleben wie Kanda. Vancouver lockt mit einder modernen Metropole und verzaubert durch seine nahegelegenen Wälder und Berge. Und auch andere Städte wie etwa Toronto oder Montreal sind oftmals nur einen Katzprung von weltberühmten Naturattraktionen entfernt. Übrigens: Die meisten Kanadier sind zweisprachig – wer also neben seinen Englisch, auch noch die eigenen Französischkenntnisse aufbessern will, liegt bei einer Sprachreise nach Kanada genau richtig.

-Südafrika: Nicht viele sidn sich bewusst, dass auch an einem der südlichsten Zipfel dieser Erde Englisch zur Hauptsprache zählt. Wer es also eher etwas exotischeres für die eigenen Sprachreise will, kann in Südafrika zwischen freundlichen Eingeimischen, Elefanten und einzigartigen Landschaften perfekt Englisch lernen.

  • Französisch

Parlez-vous francais? Lerne Französisch mit Blick auf den Eiffelturm und umgeben vom Duft köstlicher Croissants. Die französische Sprache ist eine der meistgelernten Fremdsprachen und wird von über 100 Millionen Muttersprachlern auf der ganzen Welt gesprochen. Ob in Paris oder am Strand von Nizza – es gibt einige spannende Orte für eine Sprachreise. Wenn es etwas weiter weg sein soll,  bietet sich auch der französischsprachige Teil Kanadas oder die Karibik an.

  • Spanisch

Nicht umsonst ist Spanien nach wie vor das beliebteste Reiseziel der Deutschen im Ausland. Es ist ein facettenreiches Land mit tollen Metropolen, die sich auch für eine Sprachreise eignen. Eine Fremdsprache lernen in traumhaftem Urlaubsambiente– Spanien macht es möglich. Mit 480 Millionen Muttersprachlern lohnt sich eine Sprachreise nach Spanien definitiv.  Natürlich gitb es auch hier etwas exotischere Alternativen, wie etwa Mexico, Argentinien oder auch Chile.