Start Infotainment Promis Impfproblem: Saša Kovačević wurde in Deutschland festgenommen!
SKANDAL?

Impfproblem: Saša Kovačević wurde in Deutschland festgenommen!

SASA_KOVACEVIC
(FOTO: iStock, Instagram/@sashakovacevic)

Derzeit sorgt der serbische Sänger Saša Kovačević für Schlagzeilen. Er wurde in Deutschland aufgrund der derzeitigen Corona-Maßnahmen festgenommen.

Im aktuellen Telegraf-Interview hat der Sänger einige Neuigkeiten. Saša Kovačević arbeitet die vergangenen Monate fleißig an seiner neuen Single, mit welchem er den internationalen Markt erobern möchte. Der fesche Saša will mit seinen Latino-Songs groß hinaus. Dieses Mal möchte er keinen normalen Musikspot machen, sondern gleich einen kleinen Film. “Im neuen Musikprojekt steckt viel Arbeit aber auch sehr, sehr viel Geld. Bei der hohen Summe, habe ich praktisch Kopfschmerzen bekommen!”, scherzt der Sänger in einem Interview.

Festnahme in Deutschland:
Auch ein weiterer Skandal bereitete den Sänger große Kopfschmerzen. Die serbischen Medien berichteten, dass der Schönling in Deutschland festgenommen worden ist. Bisher äußerte sich Saša zu dem Thema nicht. Nun hat er aber ausgepackt, was in jener Nacht passiert ist.

Magst du Saša Kovačevićs Lieder?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Einreise nicht gewährt:
“Ich habe mich mit Sinopharm geimpft, jedoch wird diese Impfung in Deutschland nicht akzeptiert. Ich hätte einen Auftritt haben sollen, aber diesen konnte ich nicht halten, weil ich mich in U-Haft aufgrund meiner ‘falschen’ Impfung befand. Den Gig musste ich schlussendlich absagen und zurück nach Serbien fliegen.”, erzählt der Sänger. “Ich habe fünf Stunden in einem Zimmer oder besser gesagt U-Haft sitzen müssen.”, setzt der Sänger fort.

Trotz des gescheiterten Gigs scheint es dem Sänger nicht schlecht zu gehen, immerhin dreht er für seinen neuen Song einen Mini-Film. Wir sind gespannt, wie der wohl klingen aber auch aussehen mag.

Vorheriger ArtikelErst jetzt öffentlich: Đoković gründete schon 2020 Firma für Corona-Therapie
Nächster ArtikelREZENSION FÜR DEN FILM „SCREAM“: bekannte Elemente, aber etwas fehlt!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!