Start NEWS PANORAMA In diesen Jobs verdient man weniger als 1500
MINDESTGEHALT

In diesen Jobs verdient man weniger als 1500

In vielen Branchen verdient man in Österreich weniger als 1500 Euro brutto. (Foto: iStock)

Der Bundeskanzler Christian Kern hat in seiner Grundsatzrede einen Mindestlohn von 1500 Euro Brutto gefordert. Dies würde mehr als 350.000 Arbeitnehmer betreffen.

In Österreich verdienen rund 356.500 Beschäftigte weniger als 1.500 Euro brutto pro Monat bzw. weniger als 8,67 Euro brutto per Stunde. Dies hat die Statistik Austria in einer Sonderauswertung der Verdienststrukturerhebung 2014 ermittelt. Betroffen von den Niedriglöhnen sind zu zwei Drittel Frauen und zu einem Drittel Männer.

Insgesamt sind es 12,2 Prozent aller Beschäftigten der Privatwirtschaft. In seiner Grundsatzrede hat sich Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) für einen Mindest-Bruttolohn von 1.500 Euro ausgesprochen, die Gewerkschaft fordert 1.700 Euro.

LESEN SIE AUCH: GEHALTSRECHNER: FINDE HERAUS, OB DU GENUG VERDIENST!

Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, ob ihr für eure Arbeit gerecht bezahlt werdet? Mit dem aktualisierten Gehaltsrechner von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek könnt ihr dieser Frage auf den Grund gehen.

 

Laut Statistikamt Eurostat steigen die Kosten für Grundbedürfnisse wie Wohnen und Lebensmittel. Österreich ist um ein Viertel teurer bei Lebenshaltungskosten als der EU-Durchschnitt, wie „News“ berichtet. Auch eine Analyse der Arbeiterkammer (AK) ergab eine Erhöhung der Mietpreise in Wien, die stärker gestiegen sind als die Inflationsrate und Löhne.

Den niedrigsten kollektivvertraglichen Monatslohn haben die Zeitungszusteller. Zeitung/Expeditarbeiter erhält einen Monatslohn von 879,99 Euro. Damit sind die Zusteller der einzige Fall, wo die KV-Mindestlöhne unter 1.000 Euro liegen, geht aus einer Zusammenstellung des Sozialministeriums (Stand Ende November 2016) hervor.

Weitere Berufsgruppen, die von schlecht bezahlt werden, sind Kosmetiker von knapp 800 Euro, Serviererinnen in Konditoreien mit einem Mindestlohn von 1.177,35 Euro, Kanzleikräfte mit 1.023, Hilfsarbeiter in Textilarbeiter mit 1.217,60 Euro und Friseure mit nur 1.137 Euro. Im Gastgewerbe bewegt sich das Brutto-Monats-Mindestgehalt zwischen 1.400 und 1.500 Euro.