Start Aktuelles
GELDBÖRSE BLEIBT LEER

Inflation steigt weiterhin, aber nicht in allen Bereichen

Inflation Österreich Krise
(FOTO: iStockphoto/Devenorr)

Die Konsumpreise in Österreich wachsen weiterhin stark. Laut einer Schnellschätzung des Statistischen Landesamtes soll die Inflationsrate im Oktober auf 11 Prozent steigen und damit im zweistelligen Bereich bleiben.

Insbesondere die hohen Preise für Energieprodukte und Haushaltsbrennstoffe trugen zum Preisanstieg bei, teilten die Statistiker in ihrer heutigen Pressemitteilung mit.

„Inzwischen hat die Inflation fast alle Bereiche erfasst, bis auf Lebensmittel und Gastronomie ist nun auch bei Bekleidung ein deutlicher Preisanstieg zu verzeichnen“, sagt der Geschäftsführer Tobias Thomas von Statistik Austria.

Im Vergleich zum Vormonat sollen die Preise um ein Prozent steigen. Die Preise lagen im September noch um 10,5 Prozent höher als vor einem Jahr. Zuwächse verzeichnete auch der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI), der nach vorläufigen Schätzungen auf Jahresbasis um 11,5 Prozent steigen könnte. Im Vergleich zum Vormonat stieg das HVPI-Preisniveau um 1,2 Prozent.

Die endgültigen Zahlen werden am 17. November veröffentlicht.

Wie finden Sie den Artikel?