Start News Panorama
FAIRNESS

Junge Wiener Millionen-Erbin wird 90 Prozent ihres Erbes spenden (VIDEO)

(FOTO: Screenshot ORF2 Youtube)

Die Wienerin Marlene Engelhorn (28) findet es unfair, dass ein paar wenige, reiche Menschen, einen Großteil des Vermögens in Österreich besitzen. Sie will nicht zu dieser Ungleichverteilung beitragen- und spendet 90 Prozent ihres Erbes.

Marlene Engelhorn ist 28 Jahre alt und Germanistikstudentin an der Uni Wien. Bald wird sie mehrere Millionen Euro erben. In so reichen Ländern wie Österreich kann das schon mal vorkommen. Das Besondere dabei ist allerdings, dass die junge Frau unglaubliche 90 Prozent ihres künftigen Vermögens spenden bzw. verschenken möchte. Sie setzt sich seit geraumer Zeit auch für die Einführung einer Vermögens-und Erbschaftssteuer für Reiche ein. Denn nur so kann ihrer Meinung nach eine transparente und demokratische Verteilung stattfinden. Reiche würden sich diese Steuer locker leisten können, so die 28-Jährige.

Würdet ihr euere Millionen verschenken?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

“Ein Prozent der Bevölkerung hat 40 Prozent des Vermögens“, so Engelhorn dem ORF gegenüber. Vermögen und damit Macht und Lebenschancen seien somit wahnsinnig ungleich verteilt. Jeder Dritte habe in Österreich praktisch „nichts“. Sie nehme sich nun die Freiheit heraus, keine Villen kaufen zu müssen oder zu konsumieren, sondern den Betrag zu teilen. Das Erbe wird sie von ihrer Großmutter bekommen, die das Vorhaben ihrer Enkelin positiv sieht und sie unterstützt. Auch ihr weiteres Umfeld reagierte positiv.

Auf der nächsten Seite könnt ihr den ganzen Auftritt der sozialen Heldin sehen!

Wie finden Sie den Artikel?