Kroatischer Musiker rappt über Vergewaltigung von Frauen (VIDEO)

MUSIK

Kroatischer Musiker rappt über Vergewaltigung von Frauen (VIDEO)

2294
Stoka-Rapper-Kroate-Vergewaltigung
(FOTO: Screnshot)

Teile diesen Beitrag:

Der berühmte kroatische Rapper Marin Ivanović, bekannter als „Stoka“, veröffentlichte vor einigen Tagen sein neues Lied „Lily“, in welchem er über häusliche Gewalt rappt.

„22. September 1999, eine Scheidungsklage in Zagreb. Eine junge Frau verlässt ihren gewalttätigen Mann, der dann seine Waffe im Gerichtssaal herausnimmt und zu schießen beginnt. Er tötet seine Frau, eine Anwältin, die Richterin und flieht dann“, rappt Stoka am Anfang des Liedes. Er spricht über das Massaker im Justizpalast aus 1999, begangen vom Polizisten Mato Oraškić.

Im Lied spricht er über Alkohol, Vergewaltigungen, Frauenmorde sowie warum Menschen über solche Geschichten schweigen. Im Refrain fragt er sich warum „die Mutter traurig weint“, „die Vergewaltiger geschützt werden“ und „alles nicht wie früher ist“.

Stoka schrieb den Text, Goran Kovačić die Musik. Derzeit befindet sich das Lied unter den drei meistgeschauten YouTube-Videos in Kroatien.

2015 beendete er seine Karriere
Stoka ist ein 38-jähriger Rapper, der dank des Duos Nered & Stoka bekannt wurde. Zusammen mit dem Rapper Marko Lasić Nered landete er viele Hits. 2007 und 2010 verbrachte er jeweils sechs Monate in einer Einrichtung für Drogenabhängige. Im Jänner 2015 beendete er seine Karriere, zwei Jahre später veröffentlichte er dennoch zwei neue Lieder.

Das Lied findet ihr auf der zweiten Seite!

Teile diesen Beitrag: