Start VIDEO „Leptirica“: der erste und gruseligste Horrorfilm Jugoslawiens (KOMPLETTER FILM)
VAMPIRE & CO

„Leptirica“: der erste und gruseligste Horrorfilm Jugoslawiens (KOMPLETTER FILM)

Leptirica
(FOTO: iStockphoto, Screenshot)

In den 70-er Jahren unter der Regie von Dorđe Kadijević entstanden, zählt „Leptirica“ auch bis heute noch zu den besten Gruselstreifen, die Jugoslawien zu bieten hat.

Einer der Hauptgründe, weshalb der Film auch heute noch zu den gruseligsten Vampirfilmen aller Zeiten gilt, ist die Tatsache, dass ein Mazedonier bei der Premiere angeblich vor Angst gestorben ist.

Zur Zeit seiner Erstausstrahlung hatte es „Leptirica“ ziemlich schwer, da das strikte kommunistische Regime in ihm einen „Terroristen-Film“ sah. Nichtsdestotrotz bleibt er bis heute der jugoslawische Gruselklassiker schlechthin.

Kurzinhalt
„Leptirica“ spielt im serbischen Dorf Zarožje im 19. Jahrhundert. Das Dorf wird vom Vampir Sava Savanović heimgesucht, der jeden tötet, der die Getreidemühle in der Nähe des Ortes übernimmt. Die Ältesten werden langsam unruhig, da das Essen ausgeht, da jeder Müller ermordet wird.

Gleichzeitig verliebt sich der junge und arme Strahinja in die hübsche Großbauerntochter Radojka. Nachdem er um ihre Hand angehalten und von Radojkas Vater abgewiesen wurde, entscheidet sich Strahinja das Dorf zu verlassen. Auf seinem Weg trifft er die Dorfältesten, die ihn dazu überreden, die Arbeit in der Mühle zu übernehmen…

Den gesamten Film findet ihr auf der zweiten Seite!