Start Balkan
Luxus-Villa

Luxuriöse Villa von Tito in New York verkauft

Josip Broz Tito Villa New York Usa
(FOTO: Daily Mail/Printscreen)

Die Immobilienagentur Douglas Elliman Real Estate hat den Verkauf der historischen Villa von Josip Broz Tito in Manhattan, New York, bekannt gegeben.

Die Villa wurde für den geforderten Preis von 50 Millionen Dollar verkauft. Die Verkäufer, die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Nordmazedonien, Serbien und Slowenien) und der Käufer haben den Kaufvertrag am 3. September unterzeichnet, der Verkauf wurde am 27. September abgeschlossen, berichtet Index.hr.

„Der Verkauf der Villa in der 854 Fifth Avenue eröffnet nach 75 Jahren das nächste Kapitel in der illustren Geschichte dieses Anwesens, das einst der Enkelin von Cornelius Vanderbilt und später dem kommunistischen Führer Josip Broz Tito gehörte“, erklärte Tristan Harper, wie Real Estate Weekly berichtet.

Wer bekommt wie viel vom Verkauf?

Die Villa wurde 1903 von den Architekten Warren und Wetmore entworfen, die auch für die Grand Central Station in Manhattan verantwortlich sind. 1969 wurde es zum historischen Wahrzeichen von New York erklärt. Es besteht aus 32 großen Zimmern und 12 Badezimmern, die sich auf neun Ebenen verteilen, und liegt direkt gegenüber vom Central Park.

Darüber hinaus gibt es handgefertigte Zäune und Fresken mit Engeln und Wolken an den Decken. Der Luxus des Gebäudes erinnert mit einer weißen Marmortreppe und einem vergoldeten Oberlicht an Versailles, ein alter Kühlschrank von 1905 ist ebenfalls erhalten geblieben.

Josip Broz Tito kaufte die Villa im Jahr 1946 für die jugoslawische Vertretung bei den Vereinten Nationen. 1961 machten Tito und die Präsidenten Ägyptens, Ghanas, Indiens und Indonesiens in einem der Haupträume der Villa einen Plan zur Gründung der Bewegung der Blockfreien. Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurde das Eigentum von den Regierungen der fünf Nachfolgestaaten geerbt.

Klix.ba berichtet, Bosnien und Herzegowina erhalte 15 Prozent der Verkaufssumme, also etwa 7,5 Millionen Dollar, und die anderen Nachfolgestaaten der ehemaligen SFRJ sollten dasselbe erhalten; abhängig vom vereinbarten Verteilungsprozentsatz. Serbien soll etwa 13,5 Millionen Dollar erhalten, Kroatien etwa 10,8 Millionen Dollar.

Ein geheimer Raum wie ein Faraday-Käfig

Index erfuhr von Harper, dass das Gebäude jahrzehntelang als die ständige Mission Jugoslawiens bei der UN war und noch immer Überreste aus dem Kalten Krieg aufweist – ein geheimer Raum, der wie ein Faraday-Käfig gebaut war, in dem man sich unterhalten konnte, ohne belauscht zu werden.

Es war Titos berühmte New Yorker Residenz, die ihm nach dem Attentatsversuch von 1963 im Waldorf Astoria als vorübergehendes Versteck diente.

Wie finden Sie den Artikel?