Start Infotainment Kurios
SEHENSWERT

Mann baut Gebäude, um Bruder die Sicht auf das Meer einzuschränken (VIDEO)

(FOTO: Screenshot/ YouTube, BeirutVideos)

Das Gebäude, das als dünnstes Gebäude der Welt gilt, entstand aus Trotz, als ein Bruder dem anderen die Sicht auf das Mittelmeer versperren wollte und damit den Wert des Grundstücks des Bruders reduzierte.

Zwei Brüder aus Beirut stritten sich nämlich um das Land, das ihr Vater ihnen als Erbe hinterlassen hatte – der eine Bruder bekam ein winziges Stück Land von seltsamen Ausmaßen, auf dem nichts Anständiges gebaut werden konnte, und der andere bekam ein attraktives Stück Land mit Aussicht auf das Mittelmeer.

Das ärgerte ihn so sehr, dass aus diesem Grund das besondere Gebäude im Jahr 1954 entstand.

Al Ba’sa oder „Fluch“ ist der Name des dünnsten Gebäudes in Beirut, wahrscheinlich auch auf der ganzen Welt. An der schmalsten Stelle ist das Gebäude nur 60 Zentimeter breit, an der breitesten Stelle 3,9 Meter. Es ist 14 Meter hoch und befindet sich in der Nähe des alten Leuchtturms in Manara.

Eine der Wohnungen beherbergte jahrelang ein Bordell, in anderen wurden Flüchtlinge untergebracht.

Wie finden Sie den Artikel?