Start Politik
FFP2

Maskenpflicht im Freien beschlossen: Wo sie getragen werden muss

(FOTO: iStock)

Die Maskenpflicht in Wien im Freien ist fix. An mehreren belebten Orten wird ab jetzt streng kontrolliert werden, ob das Tragen der FFP2-Masken auch eingehalten wird.

Am Mittwoch wird präsentiert werden, wo in der Hauptstadt die FFP2-Masken im Freien getragen werden müssen. In Wien werden somit die scharfen Maßnahmen weiter ausgedehnt. Die Verlängerung des Osterlockdowns bis zum 11. April ist schon beschlossene Sache. Auch die Polizeikontrollen sollen viel strenger als bisher werden, vor allem an sehr belebten Orten. Man scheint also davon auszugehen, dass die jetzigen Maßnahmen nicht reichen, um die dringend notwendige Entlastung der Intensivstation herbeizuführen.

Der Krisenstab der Stadt wird eine Empfehlung darüber abgeben, wo genau die Masken draußen getragen werden müssen. Laut der “Heute” soll es folgende Orte betreffen: Donaukanal, Resselpark am Karlsplatz und Yppenplatz in Ottakring. Weitere Plätze werden heute noch bekannt gegeben.

Strenge Grenzkontrollen
Der Grundstein für die Maskenpflicht im Freien wurde schon im Februar gelegt, als ein Erlass es ermöglichte, dass Behörden eine Tragepflicht für stark besuchte Orte anordnen können. Eine weitere Neuerung in Wien: An den Stadtgrenzen wird ab Donnerstag verstärkt die Ein- und Ausfahrt kontrolliert werden. Laut Verordnung darf die Stadtgrenze nur für Familienbesuche oder z.B. zum Wandern überquert werden.

Wie finden Sie den Artikel?