Start Wien
Großeinsatz

Messer, Schüsse: Bewaffneter verschanzt sich in Wohnung (VIDEO)

(FOTO: bmi)
(FOTO: bmi)

Aktuell befindet sich ein großes Aufgebot der Polizei am Kapaunplatz im 20. Bezirk im Einsatz.

In den sozialen Netzwerken machen Videos die Runde, die schwer bewaffnete Einsatzkräfte und eine Vielzahl an Streifenwagen zeigen. Eine Durchsage der Polizei um kurz nach 22 Uhr forderte Anwesende auf, die Gegend umgehend zu verlassen, dies galt explizit auch für Besucher eines nahegelegenen Eissalons. Die Aufforderung wurde über Lautsprecher mit Nachdruck erteilt.

Auslöser des Großeinsatzes

Auslöser des Einsatzes ist, laut Polizeisprecher Mattias Schuster, ein Mann, der bewaffnet mit einem Messer durch die Straßen lief. Bisher gibt es keine Meldungen über Verletzte, die Situation wird derzeit noch genau überprüft. Berichte der „Krone“ zufolge soll von seiten der Exekutive auch ein Schuss abgegeben worden sein. Schuster konnte eine Schussabgabe bestätigen, ließ jedoch offen, ob diese vom Verdächtigen oder den Einsatzkräften ausging. Über den Verdächtigen selbst sind noch wenig Einzelheiten bekannt.

Konfrontation

Als die Polizeikräfte eintrafen und versuchten, Kontakt aufzunehmen, empfing sie der Verdächtige bewaffnet an der Tür. Einem Bericht zufolge soll der Mann die Beamten nicht nur mit einem Messer, sondern auch mit einer Langwaffe konfrontiert haben. Dies führte zu einem Schusswechsel, bei dem der Mann sich wieder in seine Wohnung zurückzog.

Aktueller Einsatzstatus

Die Situation wird von Polizeisprecher Schuster als „stationär“ beschrieben, was bedeutet, dass sich die Lage nicht weiter eskaliert, aber noch immer angespannt ist. Ein erhebliches Aufgebot an Polizisten ist vor Ort im Einsatz, unterstützt von Spezialeinsatzkräften und der Berufsrettung, die in erhöhter Bereitschaft stehen. Der Großeinsatz findet aktuell, kurz nach Mitternacht, noch unvermindert statt.