Start NEWS PANORAMA Misshandlung an 15-jährigem Mädchen in Shisha-Bar
LINZ

Misshandlung an 15-jährigem Mädchen in Shisha-Bar

Shisha
FOTO: iStockphoto

Eine 15-jährige Schülerin soll in einer Shisha-Bar in Linz von einem Kellner am Klo missbraucht worden sein. Bei dem derzeitigen Tatbestand kann es für den Täter bis zu zwei Jahren Haft führen.

Zu dem Vorfall kam es bereits Anfang November des vergangenen Jahres. Die Schülerin war mit ihren Freunden in eine Bar in Linz gegangen. Laut der Aussagen der Zeugen hatte sich das Mädchen freiwillig aufs Klo begeben, jedoch in einem benebelten Zustand, da die Jugendlichen an diesem Abend reichlich Alkohol getrunken haben sollen. Am Klo soll sie der Kellner dann aufgefangen und unter Drogen gesetzt haben.

Der Aussage des Opfers zufolge habe der Täter sie gegen ihren Willen angefasst und ihren Zustand ausgenutzt. Da es zu keinem einvernehmlichen Sex kam, stellte die Polizei Strafanzeige wegen „Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung“, wie eine Polizeisprecherin gegenüber „Österreich“ erzählte.

Bei diesem Tatbestand handelt es sich genau um jene Fälle, bei denen Opfer nicht im Stande seien, sich zu wehren, sowohl aus Angst als auch einer Form von Beeinträchtigung, die ihre Entscheidungen beeinflussen könnten. Die Strafe beträgt bis zu zwei Jahren.

Bis dato leugnet der Kellner seine Tat. Es gilt die Unschuldsvermutung.