Start NEWS PANORAMA Super-Bowl-Halftime-Show war noch schlechter als erwartet! (VIDEO)
ENTTÄUSCHUNG

Super-Bowl-Halftime-Show war noch schlechter als erwartet! (VIDEO)

Superbowl
Adam Levine, Big Boi und Sleepy Brown performen während der Pepsi Super Bowl LIII Halftime Show im Mercedes-Benz Stadion. (FOTO: Kevin Mazur/WireImage)

Die Halftime-Show des jährlichen Super Bowl ist immer wieder ein Highlight des größten Football-Spektakels der Welt. Nicht so aber dieses Mal…

Zum 53. Mal wurde der Super Bowl gestern ausgetragen. Im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta, Georgia gingen dabei die New England Patriots als Sieger hervor.

Sowohl das Spiel selbst als auch die beliebte Halftime-Show, die jedes Jahr aufs Neue von namhaften Megastars performt wird, ließ heuer aber zu wünschen übrig. Die US-Band Maroon 5 hatte gestern die Ehre, die Show des Super Bowl 53 abzuhalten. Unterstütz wurden sie dabei neben Kylie-Jenners besserer Hälfte, Travis Scott, auch von Outcast-Rapper Big Boi, R&B-Sänger Sleepy Brown und einem Gospel-Chor.

Der Auftritt war zwar dank der mächtigen Pyro-Show feurig, jedoch im Grunde recht langweilig. Zahlreiche Fans und Medien schreiben, dass der Funke einfach nicht übergesprungen sei. „Die Erwartungen waren ohnehin nicht hoch, aber die Show hat sie unterboten!“, lautete der Grundtenor im Netz.

Heiß wurde es in Wahrheit erst, als Maroon 5-Frontman Adam Levine zu „Moves Like Jagger“ sein Shirt auszog. Das brachte das Publikum letztendlich kurz zum Jubeln…

Auf der nächsten Seite gibt’s die ganze Show zum Nachschauen: