Start Politik Nehammer reist erneut auf den Westbalkan & will klare Ansage machen!
ÖSTERREICH

Nehammer reist erneut auf den Westbalkan & will klare Ansage machen!

KARL_NEHAMMER_BALKAN
(FOTO: iStock, BKA/ Florian Schrötter)

In den nächsten zwei Tagen besucht Bundeskanzler Karl Nehammer die Westbalkan-Länder und macht eine klare Ansage.

Am 17. und 18. März besucht Kanzler Nehammer Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kosovo. Diese soll der Bekräftigung der europäischen Perspektive aller Westbalkanländer bekräftigen. In den Besprechungen geht es um den Ukraine-Krieg und der gemeinsamen illegalen Migrationsbekämpfung.

„Wir dürfen diese für Europa so wichtige Region in unserer unmittelbaren Nachbarschaft nicht anderen Akteuren wie Russland überlassen und werden keine Destabilisierung der Region zulassen. Wir haben ein besonderes Interesse an Stabilität und einer guten wirtschaftlichen Entwicklung in allen Westbalkanstaaten. Ich werde in Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kosovo daher betonen, dass die EU erst vollständig ist, wenn die Westbalkanstaaten beigetreten sind. Österreich ist und bleibt ein Fürsprecher des Westbalkans in der EU.“, so Nehammer.

Nehammer wird am 17. März Serbien besuchen und sich mit dem Präsidenten Aleksandar Vučić und Premierministerin Ana Brnabić treffen. Am selben Tag reist der Kanzler noch nach Bosnien-Herzegowina. Dort ist ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Ministerrates Zoran Tegeltija und dem Staatspräsidium vorgesehen.

Am Freitag reist er in den Kosovo, wo einige Arbeitsgespräche der Staatspräsidentin Vjosa Osmani-Sandriu und mit dem Premierminister Albin Kurti. Rund 174 Soldaten stellte Österreich für die Operation EUFOR Althea in Bosnien-Herzegowina und hat zuletzt weitere 120 Soldaten als Teil der Reserveeinheit „Intermediate Reserve Force“ in das Balkanland entsandt. Außerdem stellt Österreich 274 Soldaten im Kosovo für KFOR. Am Westbalkan zählt Österreich zu den wichtigsten Auslandsinvestoren.

Quelle: Heute-Artikel