Start Politik
MEGA-GIPFEL IN PRAG

Nehammer: „Wir müssen die Energiekosten gemeinschaftlich drücken!”

(FOTO: EPA-EFE/MAX BRUCKER)

Der österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer betonte beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der „Europäischen politischen Gemeinschaft“ in Prag, dass diese den Weg der Westbalkanländer in die EU nicht behindern, sondern im Gegenteil beschleunigen werde.

Nehammer erklärte am Donnerstag in Prag, dass solche politischen Formate zur Stärkung des Wertesystems und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit notwendig seien. Gleichzeitig warnte er vor überzogenen Erwartungen.

“Genauso wie im Fall Serbiens und Kosovos können Fortschritte nicht erzwungen werden, das geht nur im Dialog“, so Nehammer.

Zudem befinde sich Serbien „derzeit in einem Zwiespalt“ zwischen Russland und dem Westen, der Sanktionen gegen Russland fordere, und die Europäische politische Gemeinschaft könne auch in diesem Hinblick Abhilfe schaffen, so Nehammer.

Wie finden Sie den Artikel?