NEOS und Grüne legen Spenden offen: Andere Parteien nicht!

INNENPOLITIK

NEOS und Grüne legen Spenden offen: Andere Parteien nicht!

199
Spendengelder Österreich
Laut eigenen Angaben soll die FPÖ heuer keine Spenden angenommen haben! (FOTO: Facebook Sebastian Kurz)

Teile diesen Beitrag:

Seit der Parteifinanzierungs-Reform haben lediglich NEOS und die Grünen ihre Spendengelder publik gemacht.

Seit einem Monat bereits dürfen laut der, von der SPÖ, FPÖ und JETZT, beschlossenen Reform keine Spenden von über 7.500 Euro angenommen werden und auch die Offenlegungspflicht soll viel schärfer behandelt werden. Alle Zuschüsse über 2.500 Euro müssen dem Rechnungshof gemeldet werden. Im Vergleich dazu lag die Grenze davor bei 51.000 Euro.

Besonders die ÖVP jonglierte mit der damaligen Gesetzeslage viel herum, denn sie umgingen die Regelung durch wiederholte Stückelung in Teilbeträge.

Seit dem 9. Juli, dem Tag an dem die neue Parteifinanzierung beschlossen wurde, wurden nur vier Zahlungseingänge eingetragen. Die Meldungen stammen von den NEOS und den Grünen, die beide je 8.500 und 8.400 Euro eingetragen haben. Die Zähler der anderen Parteien stehen bislang auf null!

Um diese Zeit hat vergleichsweise die ÖVP im Jahr 2017 bereits eine Million Euro an Spendengeldern eingeworben. Auch die SPÖ und die Freiheitlichen haben bislang noch keine Einnahmen gemeldet.

Wie viel Geld in den letzten Jahren den Parteien gespendet wurde seht ihr auf der nächsten Seite!

Teile diesen Beitrag: