Start Wien
Problematik

Neue Regelungen für E-Scooter in Wien

(FOTO: iStock/pressdigital)
(FOTO: iStock/pressdigital)

Eine neue Verordnung für Elektro-Scooter soll kommen. Und das noch dieses Jahr! So soll beispielsweise die Abstellproblematik in Wien gelöst werden.

Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) verzeichnete die Wiener Polizei heuer “einen massiven Anstieg von Verkehrsunfällen mit Personenschäden mit E-Scooter-Beteiligung.” 2021 zählte man genau 159 solcher Unfälle. Dieses Jahr hatte man bereits im Juli 169 Scooter-Unfälle gezählt. Die Zahlen steigen also deutlich an. Was wahrscheinlich auch mitunter dazu führt, dass die Stadt Wien noch heuer ihre neuen Regelungen für Elektro-Scooter vorstellen wird.

Tempolimit

Zwei Grundprobleme, die die Scooter verursachen sind mitunter das wahllose Abstellen des Fahrzeugs auf Gehsteigen und in Begegnungszonen sowie die teilweise überhöhten Geschwindigkeiten die mit dem Scooter zurückgelegt werden. Ein Tempolimit soll demnach eingeführt werden.

Auch das Fahren auf dem Gehsteig wird immer mehr als Problem erkannt, obwohl das sowieso illegal ist. So erzählt eine KOSMO-Leserin (Name der Redaktion bekannt): “Ich war mit meinem Sohn und meinem Mann spazieren. Er hat den Kinderwagen geschoben, ich habe das Kind getragen. Plötzlich kam ein Scooter-Fahrer auf dem Gehsteig von hinten rangefahren und rammte den Kinderwagen, weil er sich an uns vorbeizwängen wollte anstatt von seinem Scooter abzusteigen. Darauf angesprochen, hat er uns angeschrien mit “ICH FAHR WO ICH WILL” und verschwand. Ohne Nummerntafel oder dergleichen kann es ihm ja egal sein, denn anzeigen können wir ihn nicht. Er kann wirklich fahren wo er will, ohne dass ihm etwas passiert. Traurig.” So fordert die ÖVP eine Kennzeichenpflicht, um genau solche Situationen zu vermeiden.

Parkmöglichkeiten

Nun will die Stadt Wien eigene Abstellplätze für Scooter errichten lassen. Ob diese genutzt werden, ist eine andere Frage. Denn eigentlich sollten Scooter auf Fahrradabstellplätzen geparkt werden, woran sich momentan auch kaum jemand hält. Auch das Fahren zu zweit auf dem Scooter ist verboten aber bei Jugendlichen umso beliebter.

Quellen:
oesterreich.gv: Elektro-Scooter
wien.gv: Scooter und Roller im Straßenverkehr
bmk.gv: E-Scooter

Wie finden Sie den Artikel?