Start NEWS Chronik Ottakringer Straße: Porsche-Fahrer hört zu laut Musik und muss saftige Strafe zahlen
BALKAN-MEILE

Ottakringer Straße: Porsche-Fahrer hört zu laut Musik und muss saftige Strafe zahlen

PORSCHE_OTTARKING_CAFE_CITY
Symbolbild (FOTO: iStock, Google-Maps)

Ein junger Autofahrer hörte laute Musik und überfuhr eine Sperrlinie in Wien-Ottakring. Nun muss der 20-Jährige saftige 900 Euro zahlen.

So viel zu „Ottakringer Straße, heute machma Party“. Das Wochenende auf der Balkan-Partymeile wurde für Mario zum teuren Spaß. Der junge Mann war mit seinem Porsche Panamera am Freitagabend auf der Ottakringer Straße unterwegs. Bei der Parkplatzsuche drehte er die Musik laut auf, dass jeder hören konnte, wie er bei Deutschrap von Shindy abgeht. Doch die gute Laune blieb ihm nicht lange erhalten.

Als er kurz vor Mitternacht bei Café City links in die Brestelgasse abbiegen wollte, überfuhr der Fahrer eine Sperrlinie. “Ich habe das Verbot leider nicht gesehen, da die Bodenmarkierungen schlecht sichtbar waren. Am Ende der Gasse standen aber schon die Polizisten und hielten mich zu einer Fahrzeugkontrolle an”, sagt der junge Mann zu Heute.

Die Polizei strafte den Autolenker, wo er für Lärmregung 500 Euro und für das Fahrmanöver 400 Euro blechen.

900-Euro-Strafzettel:
“Die Höhe der Strafe für den Lärm ist völlig übertrieben”, so der verärgerte Fahrer. Nun will der 20-Jährige gegen die Strafverfügung Einspruch erheben. Ob es tatsächlich erfolgreich sein wird, weiß man noch nicht.

Quellen: Heute-Artikel