Start Gesundheit
Klage der Pharmakonzerne

Patente: Moderna klagt Pfizer wegen Covid-Impfung

Kosmo-Covid-Impfstoff
(FOTO: iStockphoto/solarseven)

Moderna berichtet, dass sie Pfizer und den deutschen Partner BioNTech wegen Patentverstoß für die erste Impfung gegen das Covid-19 Virus geklagt haben. Dabei soll die Technologie, welche Jahre vor der Pandemie entwickelt worden war, kopiert worden sein.

Der amerikanische Pharma-Konzern berichtet, dass ihre mRNA Technologie, die sie noch vor der Pandemie entwickelt haben, kopiert worden sei.

BBC berichtet, dass die Klage, dessen genauer Schadenersatz noch nicht bekannt ist, in den USA und in Deutschland eingereicht wurde.

Pfizer gibt an, dass der Konzern noch keine rechtlichen Dokumente erhalten hat und daher noch keine Stellungnahme geben möchte.

Moderna hat in der Stellungnahme angegeben, dass Pfizer/BioNTech zwei Arten von intellektuellen Eigenschaften kopiert hat. Eine davon soll die mRNA Struktur enthalten haben, für welche Moderna bekräftigt, dass ihr Forschungsteam mit der Herstellung bereits 2010 begonnen und 2015 mittels Studien an Menschen bestätigt hatte.

Der zweite Verstoß soll die Kodierung des Spike Proteins an der Außenseite des Virus selbst sein.

„Wir bringen diese Klage ein, um die innovative mRNA Technologieplattform zu schützen, welche wir als Pioniere geschafft haben und Milliarden von Dollar in die Herstellung und Patentierung in den Jahrzehnten vor der Pandemie investiert haben“, berichtet der Exekutiv-Direktor Stefan Bansel in seiner Stellungnahme.

Wie finden Sie den Artikel?