Start News Panorama
HITZIGE DISKUSSION

„Porodica“: Die neue Slobodan Milošević-Serie sorgt für Diskussionen (VIDEO)

SLOBODAN_MILOSEVIC
(FOTO: Youtube-Screenshot, zVg)

Seit Montag wird auf RTS und Superstar TV die neue Serie „Porodica“ über den serbischen Präsidenten Slobodan Milošević ausgestrahlt. Die Serie sorgt seit Tagen für große Unstimmigkeiten.

In der neuen Serie geht es weniger um Politik, sondern viel mehr um menschliche Aspekte. Sie zeigt die letzten 48 Stunden vor Miloševićs Festnahme, welches ein Licht auf die innerfamiliären Entwicklungen in seiner Villa in Dedinje aufwirft. Draußen stoßten Sicherheitskräfte aufeinander, die von der neuen Regierung um Zoran Đinđić und Miloševićs Anhänger herbeigerufen wurden. Die Geschichte erzählt das Ende eines Staates, Mannes und einer gesamten Ära.

Tochter will TV-Produktion verklagen:
Die Tochter Marija Milošević, war bereits vor der offiziellen Premiere empört. Sie behauptet, dass es den Machern der Serie nur um Effekthascherei ging. Weiteres sagt sie empört, dass die Produktionsfirma die Namen ihrer verstorbenen Eltern in den Dreck ziehen würde. Deswegen hat sie eine Klage gegen die Macher der Serie eingereicht.

Film-Regisseur Bojan Vuletić möchte jegliche Kriterien guter Vorbereitung und Recherche einhalten. Vuletić habe versucht sich an Augenzeugenberichte, Aufzeichnungen und historische Fakten zu halten.

„Die Serie geht über die Politik hinaus. Sie beschäftigt sich mit dem menschlichen Schicksal einer vierköpfigen Familie, die sich nie vorstellen konnte, dass all das einmal passieren könnte. Dies ist die Geschichte einer Familie, eines Landes und einer Epoche. Die letzten gemeinsamen Momente, die sie in Freiheit miteinander erleben dürfen.“, fasst Vuletić sein Werk zusammen, welches die Serbien-Nachrichten übersetzt haben.

„Porodica“ regt zum Diskutieren an und ähnelt der amerikanischen Serie „Tschernobyl“. Die Seire wird von Montag bis Freitag um 20.45 Uhr auf den Fernsehsendern Superstar TV und RTS ausgestrahlt.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch den Trailer anschauen!

Quellen: Serbien-Nachrichten

Wie finden Sie den Artikel?