Start NEWS POLITIK Potentielle Absetzung Milorad Dodiks: „Serbien lässt das nicht zu“
BOSNIEN-HERZEGOWINA

Potentielle Absetzung Milorad Dodiks: „Serbien lässt das nicht zu“

(FOTO: zVg.)

Der serbische Präsident Aleksandar Vučić sprach sich eindeutig gegen eine Absetzung des serbisch Präsidentschaftsmitgliedes in Bosnien-Herzegowina, Milorad Dodik aus.

Šefik Džaferović, das bosniakische Präsidentschaftsmitglied, äußerte kürzlich, dass er sich vom neuen Hohen Repräsentanten Christian Schmidt erwarte, Dodik abzusetzen. Dies würde laut Džaferović zu einer höheren Stabilität des Landes beitragen.

„Gefährlicher Präzedenzfall“
Diesbezüglich meldete sich nun Aleksandar Vučić zu Wort. Er kenne Schmidt und eine Absetzung Milorad Dodiks wäre ein „gefährlicher Präzedenzfall“. „Es würde nicht auf dem Willen des Volkes basieren. Es wird keine solchen Entscheidungen geben, weil es keine geben sollte“, fügte der serbische Präsident hinzu.

Sollte es doch zu einer Absetzung des serbischen Präsidentschaftsmitgliedes kommen, so würde diese Serbien keinesfalls anerkennen und zulassen, resümierte Vučić.