Start News Panorama Raucher in Panik: Diese Zigaretten werden jetzt zur Mangelware!
KNALLER

Raucher in Panik: Diese Zigaretten werden jetzt zur Mangelware!

ZIGARETTEN
(FOTO: iStock)

Die Lieferengpässe sind bei einigen Produkten bereits deutlich spürbar, doch jetzt ist auch die Tabak-Industrie betroffen.

Zigaretten könnten künftig knapp werden. Das liegt daran, weil Papier für die Schachteln fehlt, welcher unter anderem aus der Ukraine stammt. Die ersten Marken von Marlboro sind bereits ausverkauft.

Diese Packungsgrößen sind betroffen

Auch der Tabakkonzern Philip Morris musste seine Produktion in der ukrainischen Stadt Charkiw wegen des Kriegs komplett stilllegen. „Wegen der weltweit angespannten Lage auf den Rohstoffmärkten und der Verknappung der Kartonagen kann es tatsächlich zu Engpässen kommen.“, teilt die Firma mit.

Müssen sich Raucher auf Entzug einstellen?

Keine Panik! Raucher müssen sich nicht auf einen Entzug einstellen. Zigaretten mit Packungsgrößen 22 und 29 Stück der Sorten Gold und Red, sind vorerst betroffen. Besonders knapp sind Tschicks von Philip Morris, doch „an vielen Automaten sind Marlboros bereits vergriffen.“

Nicht nur Marlboro: Lieferengpässe auch in der Tabakbranche

Personen die Marlboro rauchen, könnten Nachschubprobleme bekommen. Philip Moris, welcher in Europa die Marlboro-Rechte hält, teilte mit: „Wegen der weltweit angespannten Lage auf den Rohstoffmärkten (etwa der Verknappung von Kartonagen) kann es tatsächlich kurzfristig zu Engpässen kommen – allerdings nur bei einzelnen Verpackungsgrößen.“ Außerdem empfiehlt der Betrieb, dass Raucher kurzfristig auf andere Verpackungsgrößen ausweichen könnten.

Ob die Lieferengpässe zu einer weiteren Teuerung führen wird ist noch unklar. Die Tabaksteuer wurde bereits am ersten April angehoben und seit 1. Mai erhöhten alle Zigarettenhersteller ihre Preise.

Eine weitere Begründung für globale Lieferketten-Probleme sind auch die knappen Frachträume in Schiffen. „Auch für Unternehmen aus der Tabakbranche wird das Problem immer größer, da die Kostensteigerung bei Produktions- und Lieferkosten deutlich spürbar ist.“

Das ist der derzeitige Preisüberblick in Österreich


Chesterfield 20 Stück 5,50 Euro
Chesterfield 23 Stück 6 Euro
Lucky Strike 5,50 Euro
American Spirit 20 Stück 6 Euro
Benson & Hedges black, silver, oder white 5,40 Euro
Gauloises 20 Stück 5,50 Euro
JPS (John Player Special) 5,30 Euro
Lucky Strike 5,50 Euro
Pall Mall 5,30 Euro
Marlboro 6 Euro.
Chesterfield 20 Stück 5,50 Euro. (Besonderheit: Das Chesterfield-Packerl mit 22 Stück welches 5,50 Euro kostet, gibt es dann mit 23 Stück um 6 Euro.)

Anstieg des Zigarettenschmuggels?

Fahren jetzt viele Personen für den Zigarettenkauf extra nach Bosnien, Serbien oder Kroatien? Eine Zigarettenpackung kostet am Balkan beziehungsweise in Bosnien-Herzegowina durchschnittlich 2,50 Euro. Gemäß den geltenden Zollbestimmungen darf maximal eine Stange (200 Zigaretten) aus dem EU-Ausland eingeführt werden. Wie Betroffene die Regel umgehen, ist noch unklar.

Quelle: RTL, Bild der Frau, Express