Start Unterhaltung Technik Reifenwechsel-Weltrekord: Lucky Car-Nachwuchs schlägt die Deutschen
REKORDBRECHER

Reifenwechsel-Weltrekord: Lucky Car-Nachwuchs schlägt die Deutschen

(FOTO: KOSMO)

Lehrlingsteam von Lucky Car knackte den Weltrekord in dieser Kategorie.

Den schnellsten Reifenwechsel auf diesem Planeten können Autobesitzer künftig in Österreich machen lassen. 49:03 Sekunden. Eine Zeit, die nicht nur so manche Formel 1-Boxencrew neidisch machen dürfte, sondern die auch einen neuen Weltrekord darstellt. So kurz brauchte eine Lehrlingsmannschaft von Lucky Car, Österreichs größter vertragsfreier KFZ-Werkstätte, für den Wechsel aller vier Reifen an einem PKW.

Das Team bestehend aus Stefan Kuzmić, Jaafar Rasoul, Abdulla Abdulla, Mert Batmaz, Dimitri Lafazanis und Adrian Mandić legte unter großem Performance-Druck eine phänomenale Leistung hin. Damit wandert der Rekord für die “schnellste Zeit vier Reifen an einem Auto zu wechseln”, der von den gestrengen Augen eines Offiziellen von GUINNESS WORL RECORDS(TM) überwacht wurde, von Deutschland nach Österreich. Bislang beanspruchte das Team von Umert mit einer Zeit von 58,43 Sekunden diese Leistung für sich. Das Lucky Car-Team konnte die Zeit damit um knapp 10 Sekunden unterbieten.

Lucky-Car Reifenwechsel (FOTO: KOSMO)

Team-Mitglied Stefan Kuzmić war nach dem Rekord sichtlich überwältigt. „Ich kann gar nicht beschreiben, wie viel mir das bedeutet. Mein Name wird für immer im Guiness Buch der Rekorde stehen.“ Er erzählt, dass das Team jede Woche 2-3 Mal trainiert hat, jeweils nach der Arbeit, fast ein halbes Jahr lang. Bei der Urkundenverleihung betonte Geschäftsführer Mitar Kos noch stolz: „Es gibt keine One-Man Show hier, Lucky Car ist eine Teamarbeit und hat eine große Zukunft vor sich!

Lehrlinge vor den Vorhang
Dass dieser Erfolg von Lehrlingen geschafft wurde, freut Lucky Car-Gründer Ostoja “Ossi” Matić, ganz besonders: “Hinter unseren Youngsters liegt monatelanges, hartes Training, um diesen Rekord nach Österreich zu holen. Ihnen gebührt dieser Erfolg, der zeigt, dass wir mit unserer Lehrlingsoffensive auf dem richtigen Weg sind.” Die besondere Wertschätzung für junge Menschen kommt bei Matic nicht von ungefähr, hat er es selbst doch vom Lehrling bis zum Unternehmensgründer geschafft: “Genau diese Vision haben wir für unsere Mitarbeiter. Als Lehrling fängt man an, wird Betriebsleiter und schließlich Franchisepartner einer eigenen Lucky Car-Filiale”, so Matic.

Lucky-Car Team in Aktion (FOTO: KOSMO)

Offensive gegen Fachkräftemangel
So wird Lucky Car auch in den nächsten Jahren die hierzulande bereits erfolgreich laufende Lehrlingsoffensive fortsetzen. “Unser Rezept gegen den Fachkräftemangel lautet: Wir bilden unseren eigenen Nachwuchs aus und ermöglichen ihm ständige Aus- Fort- und Weiterbildung”, sagt Matić.

Full-Service für die Kunden
Warum man sich auf das Experiment Weltrekord eingelassen hat, ist für Matić leicht erklärt: “Wir machen viele Dinge anders als die Konkurrenz und scheuen uns nicht vor Herausforderungen. Der Versuch schien uns ein guter Weg, auf unsere Expertise bei Reifen und Reifenwechsel aufmerksam zu machen.” Tatsächlich bietet Lucky Car an 12 von insgesamt 40 Standorten in Österreich zusätzlich zu den Bereichen Lack & Karosserie und Autoglas auch KFZ-Mechanik und Reifenservice für alle Automarken an. 

Über Lucky Car
Alles rund ums Auto aus einer Hand: Lucky Car ist Österreichs Marktführer bei vertragsfreien KFZ-Werkstätten. An 40 Standorten in ganz Österreich führen unsere Mitarbeiter:innen sämtliche Reparaturen in den Bereichen Lack & Karosserie, KFZ-Mechanik und Autoglas bei allen Automarken durch – frei nach der Unternehmensphilosophie: Höchste Qualität, bester Kundenservice, fairer Preis. Für alle Autofahrer und alle Zielgruppen. 
Lucky Car wurde 2008 von Ostoja “Ossi” Matić, Selfmademan mit bosnischen Wurzeln, gegründet.

Der Sponsor dieses einzigartigen Sport-Events war unter anderem die österreichische Kryptowährung Rotharium. „Es war uns eine große Freude dieses besondere Event zu unterstützen. Wir gratulieren herzlich der gesamten Lucky Car-Familie zum neuen Weltrekord!“, so Tomislav Matić, CEO Rotharium.

Vorheriger ArtikelBalkan-Kanzler Schallenberg: “Alle Staaten Ex-Jugoslawiens sollen zur EU”
Nächster ArtikelKanzlerwechsel: Kogler verrät, was wirklich hinter Kulissen passiert ist
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!