Riesen Rassismus-Shitstorm gegen Gucci wegen dieses Pullis! (FOTO)

UMSTRITTEN

Riesen Rassismus-Shitstorm gegen Gucci wegen dieses Pullis! (FOTO)

1659
gucci-pulli
FOTO: iStockphoto

Dieses Kleidungsstück löst Entsetzen aus! Für die neue Winterkollektion hat Gucci einen Sturmhauben-Pulli herausgebracht, der auf gewaltig negative Kritik stößt.

Den schwarzen Luxuspullover kann man wie bei einer Sturmhaube über das Gesicht ziehen und genau diese Funktion hat große Konsequenzen. Laut Kritiker sei das nämlich rassistisch.

Ein Twitter-User schrieb: „Das ist das Schlimmste, das ich je gesehen habe. Macht ihr Witze?“ Weitere schließen sich ihm an. Einer kommentiert: „Sie haben auch noch eine passende Maske, damit man ein schickes, schwarzes Gesicht hat, ohne die Farben durcheinander zu bringen.“ Sie sind überzeugt, dass dies ein Fall von Blackface ist.

Es kursiert auch das Gerücht, dass der Pullover von Gucci absichtlich  etwas „rassistsich“ erscheinen soll. Angeblich ist das Ganze eine gut durchdachte Marketingstrategie. Der Pulli hat immerhin für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Die Luxusmarke entschuldigte sich nun aber auf Twitter mit den Worten: „Wir entschuldigen uns, wenn wir mit dem Pullover jemanden beleidigt haben sollten.“ Und dabei bleibt es nicht: Das Label nahm natürlich auch den Pullover sofort aus dem Verkauf.

Das sogenannte „Blackface“ ist eine Methode, bei der sich weiße Darsteller das Gesicht dunkel anmalen und die Rolle eines Schwarzen spielen. Es gilt schon seit Jahren als rassistisch und inakzeptable.

Zu Bildern des Pullis geht es auf der nächsten Seite…