Start Aktuelles
Schwarzarbeit

Schwarzarbeit in Österreich nimmt zu

Kosmo-Wien-Inflation
(FOTO: iStockphoto/MysteryShot)

Die hohen Preise in Österreich führen zu einem höheren Anstieg an Schwarzarbeit, wie Statistiken zur Meinungsforschung zeigen.

Die Umfrage Schwarzarbeit, welche bei 50.000 Haushalte durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass die Bürger mehr als 90 Prozent ihrer Zusatzverdienste nicht mehr anmelden.

Meinungsforscher Andreas Kreuzer erklärt, dass die Schwarzarbeit meist für beide Seiten gewinnbringend ist.

„Viele sind als Putzfachkraft in einer Firma angemeldet, den Rest verdienen sie sich schwarz dazu. Wenn sie alle Arbeitsstunden anmelden würden, müssten sie mehr in die Sozialversicherung einzahlen. Das hätte zur Folge, dass der Steuersatz sich erhöhen würde und das wollen sie nicht“, erklärte er.

Wegen des Preisanstieges haben auch mittlerweile private Haushalte kein Problem damit, jemanden schwarz zu beschäftigen.

Experten gehen davon aus, dass es in den nächsten Wochen und Monaten einen Anstieg an Schwarzarbeit geben wird, besonders in der Baubranche, aber auch beim Reinigungs- und Security-Personal.

Wie finden Sie den Artikel?