Start NEWS PANORAMA Schwer vergiftetes Kind bekommt kein Akutbett!
WIEN

Schwer vergiftetes Kind bekommt kein Akutbett!

St. Anna-Kinderspital
Unter anderem wurde im im St. Anna-Kinderspital ein Akutbett angesuch. (FOTO: St. Anna-Kinderspital)

Aus Neugier verschluckte ein kleines Mädchen einen Mäuseköder und erlitt schwere Vergiftungssymptome. Fünf Wiener Spitäler hatten kein Bett für das Kleinkind frei.

Am Samstag vergiftete sich ein Kleinkind und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Das Mädchen wurde stabilisiert und ins St. Anna-Kinderspital gebracht, dort war jedoch kein Bett mehr frei. Auch vier weitere Wiener Spitäler hatten kein Akutbett für das Kleinkind frei.

Auf der nächsten Seite könnt ihr das Statement vom Roten Kreuz nachlesen!

Vorheriger ArtikelErdoğan: “Die Autobahn Sarajevo-Belgrad wird BiH und Serbien einander näher bringen!”
Nächster ArtikelKoalitionsgespräche: Kurz trifft Meinl-Reisinger und Kogler!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!