Start Politik Sebastian Kurz & Nachtclubs: Das sind die neuen Maßnahmen
CORONA-MASSNAHMEN

Sebastian Kurz & Nachtclubs: Das sind die neuen Maßnahmen

SEBASTIAN_KURZ_DJ_CLUB
(FOTO: BKA/Hans Hofer, iStock)

Endlich! Die Nachtclubs feiern im Juli ihr langersehntes Comeback. Alle Diskotheken, Bars und Clubs dürfen wieder aufsperren.

Seit März 2020 haben die Nachtclubs geschlossen. Ab 1. Juli dürfen sie endlich aufsperren. „Alles, was Spaß macht, am Abend und in der Nacht, kann wieder stattfinden. Es kann getanzt und gefeiert werden“, sagt Bundekanzler Sebastian Kurz.

Kommt Impf-Pflicht für Clubs?
In der ersten Juli-Hälfte wird es noch eine Kapazitätsbeschränkung für Nachtgastros geben, „ab 22. Juli soll auch diese fallen“, sagt Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Für Veranstaltungen ab 100 Personen gilt eine Anzeigepflicht und ab 500 Personen eine Bewilligungspflicht.

Die Personen-Limits an den Tischen, Besucher-Obergrenzen bei Veranstaltungen, sowie die Sperrstunde werden komplett abgeschafft. Trinken an der Bar und Tanzen in den Discos, wird wieder möglich sein.

Weiterhin wird es die 3G-Regel geben (Genesen, Geimpft oder Getestet)! „Das ist unser Sicherheitsnetz“, sagt Bundeskanzler Kurz. In Wien wird diskutiert, ob es für Club-Besuche eine Impf-Pflicht geben wird.