Start NEWS CHRONIK Serbe in Brigittenau ermordet: Limodosen und Curryreis sollen zum Mörder führen (FOTO)
DURCHLAUFSTRASSE

Serbe in Brigittenau ermordet: Limodosen und Curryreis sollen zum Mörder führen (FOTO)

(FOTOS: Google Maps-Screenshot, LPD Wien)

In der Nacht auf Mittwoch wurde die Leiche eines Mannes in einem Wohnhaus in der Durchlaufstraße gefunden. Nun konnte die Identität des Opfers festgestellt werden.

Wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Donnerstag erklärte, handelt es sich um einen serbischen Staatsbürger (32), der seit längerer Zeit in Österreich lebte. Der 32-Jährige wies mehrere Stiche im Oberkörper auf und könnte zum Zeitpunkt des Auffindens noch am Leben gewesen sein. Eine Obduktion ergab, dass er gegen 23:15 Uhr am Fundort verstarb.

Gefunden wurde der Mann vom Hausbesorger, der später gegenüber der Polizei erklärte, dass er ihn noch nie zuvor gesehen habe. Eine Bekannte des Opfers konnte ihn jedoch ein paar Stunden später identifizieren.

Getränkedosen und Curryreis
Die Polizei veröffentlichte einen Tweet, in welchem Fotos von zwei Getränkedosen gepostet wurden, die das Opfer bei sich hatte. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sie kurz vor der Tat unweit des Tatortes erstanden haben könnte.

Ebenso ergab die Obduktion, dass der Mann unmittelbar vor seinem Tod (zwischen 22:00 und 23:00 Uhr) Curryreis und Gemüse gegessen haben. Aus diesem Grund sucht die Polizei nun ein Lokal unweit der Durchlaufstraße, in welchem es diese Getränke und Mahlzeit zu kaufen gibt.

Nähere Details möchte die Polizei derzeit nicht veröffentlichen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Ebenso gebe es noch keine Erkenntnisse bezüglich eines Motives.