Start Aktuelles
FAVORITEN

Serbe rast mit 250 km/h durch Favoriten

(FOTO: Wikimedia/Creative Commons)
(FOTO: Wikimedia/Creative Commons)

In der Nacht auf Donnerstag in Wien und Niederösterreich kam es zu schrecklichen Szenen.  Ein Raser fuhr bis zu 250 km/h über die Tangente und durch Favoriten.

Gegen 22.45 Uhr nahmen Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien einen Audi A6 wahr, der das Rotlicht der Ampel im Kreuzungsbereich Perfektastraße/Altmannsdorfer Straße missachtete, berichten die österreichischen Medien.

Grund für die schnelle Fahrt war, dass der Fahrer sich anschließend der Festnahme entzog und davon raste. Laut Medien hat er offene Verwaltungsstrafen. Die anschließende Verfolgungsfahrt führte auf die A23 Richtung Norden, über Favoriten und die S1 in Richtung Schwechat. Im Zuge dessen erreichte der PKW eine Spitzengeschwindigkeit von rund 250 km/h.

Der Lenker gefährdete einen Fahrradfahrer und einen Fußgänger, der nur durch einen Sprung zur Seite eine Kollision verhindern konnte.

In letzter Sekunde haben die zusätzliche Polizeikräfte einen künstlichen Stau erzeugt. So gelang es schlussendlich den PKW zu stoppen.

Ein 18-jähriger serbischer Staatsangehöriger

Der 18-jähriger serbischer Staatsangehöriger hatte ein österreichischer Führerschein und wurde daraufhin festgenommen. Überdies fanden die Beamten im Auto gestohlene Kennzeichen, trotzdem wurde das Auto nicht konfisziert.

Wie finden Sie den Artikel?