Start News Chronik
BELGRAD-UMGEBUNG

Serbe wollte lebendigen Hund auf offener Straße essen (VIDEO)

(FOTOS: Screenshots)

Ein schockierendes Video kursiert derzeit in den Sozialen Netzwerken. Ein Mann soll auf den Straßen einer serbischen Stadt versucht haben, seinen Hund zu essen.

Die Aufnahmen wurden laut serbischen Medien in Surčin, einer Stadt unweilt von Belgrad, gemacht. Darauf sind zwei Polizeiautos, sowie zahlreiche Beamten zu sehen, die einen nackten Mann am Boden fixieren. Einige Sekunden später trifft auch die Rettung ein. „Der kranke Typ wollte einen Hund lebendig verspeisen. Die Polizei hat sofort reagiert und der Hund ist in Sicherheit“, so ein Augenzeuge.

Psychisch krank?
Selbstredend ging das Video aus Serbien innerhalb weniger Minuten viral und zigtausende User kommentierten auf Facebook und Co. Während alle den Übergriff auf das Tier verurteilen, sind nicht alle für eine harte Bestrafung des Mannes. Einige äußerten Bedenken, dass der Unbekannte womöglich psychisch schwer krank sei und medizinsicher Hilfe bedarf.

Das Video findet ihr auf der zweiten Seite!

Wie finden Sie den Artikel?