Start News Panorama
Girokonto

Ständiges Minus am Konto: So viel zahlen Sie monatlich!

(Foto:iStock/Wasan Tita)

Durch die Krise und den Preisanstieg können immer weniger Menschen von ihrem Monatsgehalt leben. Genau deshalb überziehen viele momentan ihr Bankkonto.

Wenn Ihr Konto dauerhaft überzogen wird, dann sind saftige Sollzinsen fällig. In Österreich überzieht jede sechste Person regelmäßig oder dauerhaft ihr Konto, berichtet durchblicker.at.

Ist es besser, das Konto zu überziehen oder einen Kredit aufzunehmen?

Laut Finanzexperte Martin Spona, sind die Zinsen für Konsumkredite günstiger, als die Sollzinsen bei der Überziehung des Girokontos. Ein Minus am Konto ist also sehr teuer. Für die Nutzung des Kreditrahmens verlangen Banken zwischen 5 und 14 Prozent Sollzinsen.

Eine dauerhafte Kontoüberziehung führt zu einer enormen Schuldenfalle. Falls der Schuldenstand nicht verringert wird, dann wächst das Minus weiter an. Daher ist es wichtig, den Überziehungsrahmen nur ganz selten und kurz oder am besten gar nicht auszuschöpfen.

Gibt es eine optimale Lösung?

Falls Sie Ihr Konto regelmäßig überziehen, um laufende Ausgaben für Miete, Energie, Handy, Internet und Co. zu decken, können Sie versuchen günstigere Tarife für so Manches zu erhalten. Zahlen Sie für Handy, Internet und TV zu viel? Nutzen Sie alles regelmäßig oder könnte man etwas abmelden?

Derzeit ist es günstiger Konsumkredite bereits mit einem Sollzinssatz ab 3,5 Prozent variabel (3,61 Prozent effektiv) und 4,2 Prozent fix (4,36 Prozent effektiv) aufzunehmen, als ständig Ihr Konto zu überziehen. Sollten Sie so einen Kredit benötigen, wäre es ratsam sich an einen fixen Zinssatz zu binden, damit die Kreditraten unabhängig von der aktuellen Wirtschaftslage bleiben. Bei einem variablen Zins kann dieser explodieren, wenn die Inflation weiter ansteigt und die Europäische Zentralbank den Zinssatz anhebt.

Gegenüberstellung Kredit VS Kontoüberziehung anhand eines Beispiels:

Für einen Kredit in Höhe von 1.500 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten würde der Sollzins bei der Sparkasse Erste Bank 6,4% mit (Fix-Zinssatz) berechnet. Für den kompletten Kredit zahlt man 266,66 Euro Zinsen.

Anderseits falls Sie Ihr Konto 36 Monate lang mit 1.500 Euro überziehen, zahlen Sie insgesamt 471,12 Euro Zinsen. Die Zinsen liegen in Österreich zwischen 5,375 Prozent und 13,5 Prozent, im Schnitt sind es 10,5 Prozent. In diesem Fall wurden sie 3,02 Euro pro Woche zahlen.

Wie finden Sie den Artikel?