Start Infotainment Kurios Statt Impfung: Serbische Dorfbewohner errichten Riesen-Kreuz gegen Corona
SERBIEN

Statt Impfung: Serbische Dorfbewohner errichten Riesen-Kreuz gegen Corona

(FOTOS: zVg.)

Menschen greifen auf verschiedene Methoden zurück, um ihre Gesundheit und ihr Immunsystem zu schützen. In einem serbischen Dorf haben die Bewohner ein gigantisches antikes Kreuz aufgestellt, in der Hoffnung, dadurch das Corona-Virus abzuwehren.

Das aufgestellte “antike Kreuz” soll die Einwohner vor jeglichen Seuchen schützen. Es wurde auf dem Hügel Bojčica aufgestellt. Die Initiative wurde von zwei Priestern ins Leben gerufen. Einer der Geistlichen, Milan Madžarević, erklärte wie er auf die Idee kam: “Letztes Jahr konnten die Leute aufgrund der Covid-Situation nicht in den Dom, also beschlossen wir, das Kreuz zu den Leuten zu bringen, denn dieses Kreuz kann man aus jedem Haushalt sehen, von überall aus dem Dorf.”

Am Bau beteiligten sich Gemeindemitglieder und junge Leute, und an gutem Willen mangelte es nicht. Viele gaben ihre Parzellen ohne Probleme oder Entschädigung auf, um das Kreuz zu erheben. Das Kreuz selbst wurde von Mitgliedern der Hubschraubereinheit des serbischen Innenministeriums nach Bojčica gebracht.

Geld aus Diaspora
Die Errichtung des Kreuzes auf dem Hügel Bojčica dauerte fast zwei Jahre, aber dank der Unterstützung der Bewohner, der lokalen Selbstverwaltung, aber auch der Diaspora und der Leute aus ganz Serbien, wurde das Vorhaben umgesetzt. “Es besteht kein Zweifel, dass dieses Wahrzeichen in den kommenden Zeiten ein Ort sein wird, an dem sich viele versammeln, Kontakte knüpfen und zu Gott für Bekannte und Unbekannte, Gesunde und Kranke, Glückliche und Unglückliche beten”, erklärte Madžarević abschließend.

Vorheriger ArtikelDer Aufstieg von eGaming während und nach COVID-19
Nächster ArtikelEs ist wieder Zeit für die Weihnachtslotterie und nicht nur Spanier haben Grund zur Freude
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!