Start Unterhaltung Promis Straßenschießerei in Sarajevo: Angreifer feuerte auf Buba Corelli (VIDEO)
ESTRADA

Straßenschießerei in Sarajevo: Angreifer feuerte auf Buba Corelli (VIDEO)

(FOTOS: zVg.)

Medien aus Bosnien und Herzegowina berichten, dass der beliebte Rapper Buba Corelli und sein Cousin das Ziel eines Schussangriffs auf den Straßen von Sarajevo waren.

Gestern fielen in der bosnisch-herzegowinischen Hauptstadt Schüsse auf offener Straße. Auch der beliebte bosnischer Rapper Buba Corelli und sein Verwandter waren involviert. Wie „Avaz“ berichtet sollen die Schießerei gegen 16.30 Uhr stattgefunden haben. Als die Polizei am Tatort eintraf, fand sie zwei Verletzte vor, die in das Klinische Zentrum der Universität von Sarajevo gebracht wurden. Später wurden Gerüchte laut, dass es sich bei den Beiden um Corelli und dessen Cousin handelt.

„Zur Falschen Zeit am falschen Ort“
Lokale Medien berichten davon, dass es sich beim Schützen um den Sohn eines ehemaligen Polizisten handelt, dessen Auto vor einigen Monaten in die Luft gesprengt wurde. Die genauen Ermittlungen zur gestrigen Schießerei laufen jedoch. In der Zwischenzeit äußerte sich Corelli in den Medien zu den Spekulationen.

„Im Rahmen der Berichterstattung über den heutigen Vorfall wurde mein Name erwähnt. Ich, Amar Hodžić, befand mich zur falschen Zeit am falschen Ort und bin in keiner Weise in das unangenehme Ereignis involviert“, beteuerte der Rapper gegenüber „Avaz“.

Corelli kein unbeschriebenes Blatt
Dass der Rapper auch etwas mit der Mafia-Szene bzw. mit dem bosnischen Untergrund zu hat, wird bereits seit längerem gemunkelt. Er selbst ist jedenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Der Musiker  wurde bereits vor einigen Jahren wegen unbefugten Verkaufs von Betäubungsmitteln zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Das Video von der Schießerei findet ihr auf der zweiten Seite!