Start Unterhaltung Lifestyle Süße Fritule: Mit diesem Rezept holt ihr euch “Advent in Zagreb” nach...
EIN STÜCK HEIMAT

Süße Fritule: Mit diesem Rezept holt ihr euch “Advent in Zagreb” nach Hause

FRITULE_ADVENT_ZAGREB
(FOTO: Instagram/@ cristalloconceptbar, advent.zagreb)

Advent und Weihnachten ist in Kroatien eines der schönsten Feste und jeder freut sich darauf Glühwein oder eine heiße Schokolade am Christkindlmarkt zu trinken. Süße sowie salzige Leckerein dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Was zur Weihnachtszeit nicht fehlen darf sind die kleinen süßen Teigbällchen namens Fritule. Aufgrund der Pandemie müssen viele auf die Weihnachtsstände in Zagreb verzichten. Doch Kosmo weiß, wie man sich sein eigenes „Advent in Zagreb“ zu Hause zaubern kann. Und das in sage und schreibe 20 Minuten.

Neben einen Glühwein, den ihr euch kocht, haben wir das traditionelle Rezept aus Dalmatien. Ärmel hochkrempeln und ran an die Fritule!

Fritule

Zutaten:
1 Ei
250g Mehl
200g Joghurt
50g Zucker
1 Zitrone/Abrieb
1 Vanilleschote
2 EL Rum
1 TL Backpulver
Öl zum frittieren
Puderzucker zum Bestauben

Zubereitung:
In einer Schüssel den Joghurt mit dem Ei, Zitronenabrieb, Vanille, Rum und dem Zucker verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben um anschließend zu einem festen Teig vermengen. Bällchen in Größe eines Teelöffels formen.

Anschließend gibt man die kleinen Teigbällchen in das heiße Öl rein. Das Frittieren der Fritule dauert fünf Minuten. Das süße Gebäck könnt ihr aus dem Öl rausnehmen, sobald es goldbraun wird. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker bestauben.

Geheimtipp für alle Naschkatzen:
Fritule gibt es in Zagreb auch mit leckerer Schokoladensauce übergossen. Traditionell gehört zwar Staubzucker drauf, aber in der Adventszeit darf es durchaus ein wenig süßer sein. Immerhin kommt es auf die paaren Kalorien auch nicht mehr an. Et voilà! Lasst es euch schmecken!