Start News Chronik
WIEN

Terroranschlag live: Bundesheer im Einsatz

Symbolfoto: iStockPhoto

Noch immer wird nach einigen der Täter des Terroranschlags von Wien gefahndet.

An insgesamt sechs Tatorten der Innenstadt wurde heute Abend geschossen: Morzinplatz, Salzgries, Seitenstettengasse, Graben, Bauernmarkt und Fleischmarkt. Die Sprache ist von minimum zehn Tätern. Davon wurde laut Stand um Dienstag, 00:05, einer festgenommen und einer erschossen. Die Täter verwendeten Langwaffen (Gewehre).

Polizei bestätigt zwei Tote
Obwohl in den ersten medialen Berichten die Rede von sieben Toten war, bestätigte die Polizei bisher zwei Tote. Die Polizei geht laut jetzigem Stand von mindestens 15 Verletzten aus, unter ihnen auch ein Polizeibeamter. Eine Zivilperson und ein Angreifer wurden getötet.

Das Bundesheer im Einsatz
Im Einsatz sind die Elite-Einheiten EKO Cobra, die WEGA, die Diensthundestaffel und seit wenigen Stunden auch das Bundesheer. Das Bundesheer hat dabei die wichtige Aufgabe der Objektsicherung übernommen. Das Jagdkommando des Bundesheeres ist an den kritischen Orten im Einsatz.

Wiener Linien fahren nicht mehr
Die Wiener Linien haben für den Bereich der Innenstadt ihren normalen Betrieb komplett eingestellt. Die Polizei bittet die BürgerInnen, weiterhin keine Fotos und Videos der Ereignisse in den sozialen Netzwerken zu posten.

Das Stadtzentrum ist mittlerweile vollkommen leer. Es ist noch unklar, ob sich die Ereignisse in andere Stadtteile verlagert haben. Die Situation bleibt ungewiss.

Wie finden Sie den Artikel?