Start Aktuelles
KROATIEN

Touristen empört: Kroatische Urlaubsstadt hat zu viele Schweine

STRAND_MEER_SCHWEIN
(FOTO: iStock)

Touristen, die heuer in der kroatischen Stadt Porec an der Adria Urlaub machen, lernen neben dem kristallklaren Meer und der wunderschönen Landschaft auch eine andere Seite von Porec kennen: Schweine, die aus Müllcontainern essen.

Wildschweine sind in den kroatischen Städten seit ein paar Jahren ein relativ häufiger Anblick, bei den Schweinen in Porec handelt es sich jedoch um gewöhnliche Zuchtschweine. Wie kroatische Medien berichten, fühlt sich die Schweinefamilie mit zwei Ferkeln auf den Straßen der Stadt wie zuhause.

„Ich war auf dem Weg zu Bäckerei, als ich in der Ferne ein Tier bemerkte, das wie ein riesiger Hund aussah. Als ich näher kam, stellte sich heraus, dass es drei Schweine waren. Eine Sau und zwei Ferkel, die anscheinend auf der Suche nach Futter und Wasser waren“, berichtete eine überraschte Touristin den kroatischen Medien. Wie sie hinzufügte, macht sie seit fünf Jahren Urlaub in Porec, aber dies war die erste Begegnung mit Schweinen auf den Straßen der Stadt.

„Ich hatte keine Angst, ich kam ihnen ganz nahe. Sie nahmen kaum Notiz von mir. Auf dem Rückweg habe ich sie wiedergesehen, sie liefen durch eine Feriensiedlung. Dort ist ein kleiner Park, wo ihnen jemand Wasser zum Trinken hinstellt.“

Wie erwähnt, kommt es durchaus vor, dass Wildschweine in den Küstenorten spazieren gehen oder im Meer schwimmen, aber Hausschweine sind eine echte Überraschung.

Wie finden Sie den Artikel?